1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid
  4. Bergischer Sport

Fußball: Stadt sagt FCR-Spiel in Bottrop ab

Fußball : Stadt sagt FCR-Spiel in Bottrop ab

Um 10.30 Uhr machte Mike Zintner ein langes Gesicht. Zu diesem Zeitpunkt erreichte den Manager des FC Remscheid gestern die Nachricht, dass die Landesliga-Kicker seines Klubs mal wieder Däumchendrehen müssen. "Das Spiel fällt aus, die Stadt Bottrop hat das Stadion gesperrt", knurrte Zintner, dem das permanente Zuschauen inzwischen "ziemlich auf den Geist geht".

Was Zintner bewegt, ist nicht nur die Sehnsucht, endlich mal wieder um Punkte spielen zu können. Mit Schrecken blickt er auch auf die sich anbahnende Dauerbelastung durch die vielen Nachholspiele. Fünfmal muss der FCR bereits nachsitzen, ein sechstes Mal ist sehr wahrscheinlich. Zintner: "Angesichts der Wetterprognosen kann ich kaum glauben, dass wir nächste Woche im Röntgen-Stadion gegen Ronsdorf spielen werden."

Staffelleiter Manfred Neufeld traut dem Braten auch noch nicht und vermeidet es tunlichst, Nachholspiele im März anzusetzen. "Da ist mir die Wetterlage zu instabil", sagt der alte Haudegen, der weiß, wovon er redet. Neufeld kommt aus Solingen, ist also mit bergischen Wetterkapriolen durchaus vertraut. Aus diesem Grund hat er als möglichen Nachholspiel-Termin für das FCR-Spiel in Bottrop den Pfingstsamstag ins Auge gefasst. Sicher ist laut Neufeld, dass es keine Verlängerung der Saison geben wird: "Dem müssten die Vereine zustimmen, aber dieses Vorhaben ist schon in der Oberliga gescheitert."

FCR-Nachholspiele: FCR – ESC Rellinghausen (10. April, 18.15 Uhr); Vogelheimer SV – FCR (7. April, 19.30 Uhr); FCR– SV Burgaltendorf (30. April, 19 Uhr); FCR – TuSpo Richrath (8. Mai, 19 Uhr); VfB Bottrop – FCR (18. Mai, 16 Uhr).

(HS)