Fußball: SC 08 will Hackenberger Lauf stoppen

Fußball : SC 08 will Hackenberger Lauf stoppen

Fußball-Kreisliga A: In Bergisch Born dreht sich das Personalkarussell. Marathon sinnt auf Revanche.

1. FC Klausen - SSV Dhünn - Bei den Dhünnern ist die personelle Situation nach wie vor angespannt. Trotzdem erwartet Trainer Thomas Heyer, der in der kommenden Spielzeit von Maik Streubel (derzeit Coach der B-Junioren) als Co-Trainer unterstützt wird, beim Schlusslicht eine positive Reaktion auf die schwache Vorstellung bei der 2:3-Niederlage gegen die SG Hackenberg. Im Hinspiel setzte sich der SSV deutlich mit 3:0 durch.

BV Burscheid II - SSV Bergisch Born - Bei den Burscheidern sind fast alle Akteure einsatzfähig. Nur Spielertrainer Nikolaos Doucas muss weiterhin verletzt passen. "Es ist deprimierend zu sehen, dass meine Mannschaft häufig dominiert, aber nicht in der Lage ist, Tore zu schießen", hat er eine große Schwäche seines Teams ausgemacht. Er sieht seine Elf aber auf einem guten Weg: "Die Mannschaft ist in Form und kann definitiv gegen Born punkten." Bei den Bornern dreht sich das Personalkarussell kräftig. Während Tommaso Garrubba und Gianluca Ruzza nach ihren Sperren wieder zur Verfügung stehen, fehlen diesmal Maik Dörpinghaus, Marco Mula, Yanick Koch, Nils Schweda, Marvin Zipperling (alle verletzt), Dennis Groschke (gesperrt) und eventuell auch noch die angeschlagenen Daniel Adrian, Mario Sommer und Christian Schnöwitz. "Da die erste Mannschaft des BVB spielfrei ist, rechne ich damit, dass der eine oder andere aus dem Kader der Ersten gegen uns eingesetzt wird", mutmaßt SSV-Trainer José-Ramón Flórez-Fernández.

1. SpVg. Remscheid I - Türkiyemspor Remscheid - In einem ausgeglichenen Hinspiel erzielte Eduard Repp, der inzwischen zum VfB Marathon 90 wechselte, eine Minute vor dem Abpfiff den entscheidenden Treffer zum 1:0-Sieg von Türkiyemspor. Für beide Teams geht es nur noch um einen erfolgreichen Saisonabschluss. Serdar Gaziölmez (Türkiyemspor) ist nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt.

RSV 09 Hückeswagen - 1. SpVg. Remscheid II - Die Enttäuschung nach der 1:10-Niederlage bei der TG Hilgen I muss bei RSV-Trainer Stefan Rödel so tief gesessen haben, dass er sich zum kommenden Spiel nicht äußern wollte. Der RSV, der das Hinspiel mit 2:1 gewann, trifft auf einen hochmotivierten Gegner, der am vorigen Spieltag die eigene erste Mannschaft sicherer bezwang, als es das 2:1 aussagt. SpVg.-Trainer Markus Aprile muss auf den gesperrten Agim Voca verzichten.

VfB Marathon 90 Remscheid - TG Hilgen I - An das Hinspiel haben die Remscheider schlechte Erinnerungen. "Bei der 2:3-Niederlage sind wir verschaukelt worden", sagt Marathon-Vorsitzender Bernd Seidler. Er hofft, dass die Revanche gelingt, denn Mitte der Woche waren alle Spieler einsatzbereit. Die Hilgener haben nach sechs Erfolgen in Serie den zwischenzeitlichen 1:4-Rückschlag gegen die 1. SpVg. Remscheid I gut weggesteckt, wie der 10:1-Sieg gegen Hückeswagen zeigte.

SG Hackenberg - SC 08 Radevormwald - "Hackenberg hat einen Lauf, den wir stoppen wollen", hat sich SC 08-Trainer Erdal Demir viel vorgenommen. "Auch wenn es auf dem Ascheplatz nicht einfach ist, wollen wir drei Punkte mitnehmen." Tim Klee ist gesperrt. Verletzt meldeten sich Steven Gennuso und Fatih Özmen. Fraglich ist der Einsatz von Tolga Er (erkrankt).

(RP)