1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid
  4. Bergischer Sport

Lokalsport: RTV-Damen warten weiter auf das erste Erfolgserlebnis

Lokalsport : RTV-Damen warten weiter auf das erste Erfolgserlebnis

Zumindest in den ersten beiden Sätzen agierten die Landesliga-Volleyballerinnen des Remscheider TV, die auf Mittelblockerin Ivonne Roland (Urlaub) verzichten mussten, auf Augenhöhe und hatte die Chance, diese auch zu gewinnen. Doch am Ende verlor das Team von Trainer Michael Schart gegen den SV Bayer Wuppertal mit 0:3 (19:25, 24:26, 15:25) und wartet damit weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Im ersten Satz führte der RTV, bei dem Mannschaftsführerin Gizem Ergün (Augenprobleme) geschont wurde, mit 16:12, verkrampfte dann aber und verlor diesen Durchgang. Im zweiten Satz vergaben die Remscheiderinnen bei einer 24:22-Führung sogar zwei Matchbälle. Im dritten Satz konnte der RTV nur bis zum 9:8 mithalten, ehe Wuppertal aufdrehte und diesen Durchgang klar für sich entschied.

Den zweiten Sieg hintereinander feierte das Bezirksliga-Team des RTV, das den TuS Lintorf mit 3:1 (22:25, 25:19, 25:15, 26:24) schlug. Zwar standen RTV-Trainer Klaus Wilhelm nur sieben Spielerinnen zur Verfügung, doch die zeigten sich durchaus flexibel. Nach dem 22:25 im ersten Satz setzte der RTV den Gegner stark unter Druck und holte sich die beiden Durchgänge. Auch im vierten Satz bestimmte der RTV das Geschehen und führte mit 24:22, ehe es noch einmal eng wurde. Lintorf glich aus, doch die Remscheiderinnen ließen sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und gewann den Satz und das Spiel.

In der Bezirksklasse unterlag die dritte Mannschaft des RTV dem ASV Wuppertal zwar mit 1:3 (18:25, 18:25, 26:24, 13:25), verkaufte sich aber teuer. In den beiden ersten Sätzen spielte das Team, das auf einige wichtige Spielerinnen verzichten musste, bis zum 18:17 beziehungsweise 18:19 gut mit, ehe dann der Faden riss. Im dritten Durchgang war der RTV dann zunächst überlegen, ehe der Tabellendritte aus Wuppertal die Partie drehte und beim 24:23 sogar Satzball hatte. Doch die Remscheiderinnen erwiesen sich als nervenstark und gewannen mit 25:23. Im vierten Durchgang drehte Wuppertal dann auf und gewann klar. Dennoch war RTV-Trainer Dirk Paulenz mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: "Gerade die Jüngeren haben heute gezeigt, dass sie in die Mannschaft gehören."

(miz)