Kegeln: RSV-Damen feiern Westdeutschen Titel

Kegeln : RSV-Damen feiern Westdeutschen Titel

NRW-Liga; Damen: RSV Samo – Viktoria Herne 5024:4702 Holz (Zusatzwertung 51:27, 3:0) – So als sei es die größte Selbstverständlichkeit, so quittierten die RSV-Damen den Gewinn der Westdeutsche Mannschaftsmeisterschaft.

NRW-Liga; Damen: RSV Samo — Viktoria Herne 5024:4702 Holz (Zusatzwertung 51:27, 3:0) — So als sei es die größte Selbstverständlichkeit, so quittierten die RSV-Damen den Gewinn der Westdeutsche Mannschaftsmeisterschaft.

Am 26. und 27. März steht nun die Qualifikation zur Bundesliga im hessischen Neuhof-Dorfborn (bei Fulda) an. Ob der RSV die Reise antreten muss, hängt noch davon ab, ob der Landesverband Hessen seine Ankündigung eines Teilnahmeverzichts umsetzt. In diesem Fall wären die Samo-Damen zusammen mit den Vertreterinnen des Landesverbandes Westfalen direkt qualifiziert.

Zuvor hatten die Damen eine wahre Zitterpartie zu überstehen, die sich keineswegs auf den Bahnen am Fürberg selbst abspielte, sondern ihre Ursache im gleichzeitigen Auftritt der Damen aus Aachen-Knickertsberg in Siegen und damit in einem spannenden Fernduell um den Meistertitel hatte. Fünf Minuten, nachdem die letzten Pins am Remscheider Fürberg gefallen waren, kam die erlösende Nachricht aus Siegen von der Aachener Niederlage.

RSV Samo: Komoß (898 Holz, 12 Einzelwertungspunkte), T. Bock (871, 11), M. Bock (852, 10), Schnepf (824, 8), Schöpp (811, 7), Kaiser (768, 3)

(RP)