1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid
  4. Bergischer Sport

Fußball: Punkteteilung hilft dem FCR nur wenig

Fußball : Punkteteilung hilft dem FCR nur wenig

Fußball-Landesliga: Ersatzgeschwächte Remscheider holen in Essen einen Zähler. Die Einstellung der "Notelf" stimmt.

Für Zeljko Nikolic, Trainer des FC Remscheid, war die Partie beim Vogelheimer SV ein "Schlüsselspiel". Ohne die Leistungsträger Markus Hosnjak, Matthias Rahmann, Michael Günther, Adis Babic, Marcel Carnielo (verletzt) und Serkan Gürdere, Daniel Monteiro sowie Sebastian Grund (rotgesperrt) reichte es für die Remscheider trotz einer engagierten Leistung aber nicht zu dem eigentlich benötigten Sieg. Ärgerlich war auch, dass FCR-Spieler Sebastian Pichura in der Schlussminute "Gelb-rot" sah und die Personalsituation weiter verschärfte.

Die Nikolic-Schützlinge machten beim 1:1 (0:0) in Essen allerdings den Eindruck, als hätten sie verstanden, was auf dem Spiel steht. Im Vorfeld der Partie hatte Nikolic verdeutlicht, dass sich seine Spieler im Abstiegskampf trotz der vielen Nachholspiele, in denen sie noch Zähler auf die Konkurrenz gutmachen können, "nicht zu sicher sein dürfen". Durch das Remis bleiben die Remscheider Vorletzter, verkürzen den Abstand aufs rettende Ufer aber auf einen Punkt.

Die Gäste zeigten von Beginn an die Leidenschaft, die FCR-Manager Mike Zintner gefordert hatte, blieben offensiv jedoch zunächst blass. Nils Dolezych bemühte sich als Spitze, strahlte aber wenig Torgefahr aus. Für Gefahr sorgte der Vogelheimer Innenverteidiger Fadi Hassouni, der eine Flanke von Pichura nach 27 Minuten fast im eigenen Tor versenkte. Auch die Essener kamen in Halbzeit eins nur einmal vor das Tor von FCR-Keeper Björn Kreil. Mohamed Bouterfas scheiterte nach einer Ecke mit einem Volleyschuss an dem Remscheider Torhüter (40.).

Nach der Pause erwischte Vogelheim den besseren Start: Patrick Adam erzielte nach 65 Minuten die Führung nach einem Missverständnis zwischen Hannes Diekamp und Kreil. Doch der FCR steckte nicht auf und erarbeitete sich die Mehrzahl an Chancen. Den Remscheidern spielte in die Karten, dass die Gastgeber nach 77 Minuten in Unterzahl agieren mussten: Burak Piri sah nach wiederholtem Foulspiel "Gelb-rot". Kreil war zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr auf dem Platz. Der Torwart zog sich eine Zehenverletzung zu und musste durch Nico Tauschel ersetzt werden (71.).

Turbulent wurde es auf der anderen Seite: Michele Celeste besorgte per Kopf den Ausgleich (79.). "Wir haben Moral bewiesen, aber ein Remis war eigentlich zu wenig", sagte Nikolic. Neuigkeiten gibt es von der Vereinsspitze: Vizepräsident Johannes Berenz ist nach eigenen Angaben seit Montagabend Sportlicher Leiter des Landesligisten.

(RP)