Fußball : Pohlhausen gerät unter Druck

Fußball: A-Ligist verliert in Hilgen. Keine Siege für die Damen, Marathon-Junioren ausgeschieden.

Kreisliga A; Männer: TG Hilgen II – TuRa Pohlhausen 6:2 (2:0) – Für die Pohlhausener wird es im Abstiegskampf immer enger. Im "Sechs-Punkte-Spiel" beim Drittletzten machte die Mannschaftsleistung nicht gerade Mut für die nächsten Aufgaben. Selbst wenn Galliano kurz nach der Pause einen Elfmeter verwandelt hätte, wäre für die TuRa nichts zu holen gewesen. Der von Trainer Eckhart Richert angekündigte "Kaltstart" der Gäste ging gründlich in die Hose. Die neu formierte Mannschaft lag bereits beim Seitenwechsel nach Treffern von Uslu (8.) und Snijders (30.) mit 0:2 zurück. Nachdem Böhlefeld mit einem kuriosen Treffer, bei dem er aus der eigenen Hälfte (!) den zu weit vor der Torlinie stehenden Hilgener Keeper Buttkus mit einem Aufsetzer überraschte (50.), für den 1:2-Anschlusstreffer gesorgt hatte, hielt die TuRa-Hoffnung auf einen Punktgewinn gerade einmal fünf Minuten. Dann schaffte Dello Buono (55.) nach einem Abwehrfehler mit dem 3:1 die Entscheidung. Die Gäste machten es den Platzherren relativ leicht, zu Torerfolgen zu kommen. Dieses Manko konnte Hilgen jedoch nicht konsequent nutzen. Dahlmann (60.), Schmitz (65.) und abermals Snijders (87.) erzielten die weiteren Treffer. Gordeev verwandelte einen Foulelfmeter für die TuRa zum zwischenzeitlichen 2:5 (75.).

Kreisliga B; Männer: BV Burscheid III – FC 04 Hückeswagen 2:2 – Eine faustdicke Überraschung gelang dem Schlusslicht aus Hückeswagen. Der Heimsieg schien schon unter Dach und Fach zu sein, als die Schlossstädter in den letzten 20 Minuten noch einen Punktgewinn erzwangen. Brahimi brachte den BVB in Führung (11.), Spielertrainer Hayrush Islami legte den zweiten Treffer nach (30.). Als Kugel der Anschluss für den FC 04 gelungen war (70.), witterten die Gäste Morgenluft. Schwarzer traf zum 2:2 (76.). In der Schlussphase fielen die enttäuschten Gastgeber durch zahlreiche Meckereien auf.

Landesliga; Damen: Fortuna Wuppertal – TG Hilgen 2:1 (0:0) – Die Turngemeinde ist beim Sturm auf die Spitzengruppe der Liga erneut gescheitert und muss sich mit Mittelmaß begnügen. Dabei bestimmte Hilgen klar die erste Hälfte und auch die ersten 20 Minuten im zweiten Abschnitt. Die Gäste hatten große Chancen durch Monique Pfeiffer (20.), Nina Ernis (36.) und Mira Dicke (55.). Als Mira Dicke das hochverdiente 1:0 erzielte (57.), schien alles nach Plan zu laufen. "Danach kamen wir aber immer mehr unter Druck", klagte Hilgens Trainer Frank Breden später. Die Folge waren die beiden späten Gegentore (82. und 89.).

Bezirksliga; Damen: Fortuna Wuppertal II – SG Hackenberg 2:0 (0:0) – Ein Doppelschlag nach dem Seitenwechsel (55., 60.) brachte die SGH im Nachholspiel auf die Verliererstraße. Damit bleibt die Mannschaft vorerst weiter auf dem letzten Tabellenplatz.

B-Junioren-Niederrheinpokal: DJK Bocholt – VfB Marathon 90 Remscheid 4:0 (3:0) – Im Gegensatz zu den C-Junioren des SV 09/35 Wermelskirchen hat Marathon den Einzug ins Achtelfinale verpasst. Dabei neutralisierten sich beide Teams in der Anfangsphase, ehe ein Doppelschlag nach einer Viertelstunde die Gäste früh auf die Verliererstraße brachte. Der dritte Torschuss der Gastgeber war gleichbedeutend mit der 3:0-Pausenführung (28.). Mit dem vierten Gegentreffer (49.) waren die letzten Zweifel beseitigt. VfB-Verantwortlicher Dirk Mosler: "Das ist sehr unglücklich gelaufen für uns. Unsere Rumpfelf musste ohne vernünftige Vorbereitung antreten. Unter anderen Bedingungen hätten wir definitiv bessere Aussichten auf einen Erfolg gehabt."

(RP)