Lokalsport: Panther-Frauen wollen sich revanchieren

Lokalsport: Panther-Frauen wollen sich revanchieren

Handball-Oberliga, Frauen: HSG Bergische Panther - TV Biefang (So., 14.30 Uhr, Max-Siebold-Halle). Erneut stehen die Panther vor einem Nachbarschaftsduell mit einem direkten Konkurrenten in der Tabelle. "Aus diesem Grund zählt nur ein Sieg", sagt Panther-Trainer Denis Jörgens. Außerdem brennt das Team auf eine Revanche für die Niederlage im Hinspiel. "Da haben wir echt dämlich verloren", sagt der Coach, der am Sonntagnachmittag auf den kompletten Kader zurückgreifen kann. Das sah bei den Trainingseinheiten ganz anders aus. Aufgrund von Prüfungen und Klausuren war die Beteiligung teilweise sehr übersichtlich. "Ich hoffe, dass sich das nicht in unserem Auftritt widerspiegelt", erklärt Jörgens.

Handball-Oberliga, Frauen: HSG Bergische Panther - TV Biefang (So., 14.30 Uhr, Max-Siebold-Halle). Erneut stehen die Panther vor einem Nachbarschaftsduell mit einem direkten Konkurrenten in der Tabelle. "Aus diesem Grund zählt nur ein Sieg", sagt Panther-Trainer Denis Jörgens. Außerdem brennt das Team auf eine Revanche für die Niederlage im Hinspiel. "Da haben wir echt dämlich verloren", sagt der Coach, der am Sonntagnachmittag auf den kompletten Kader zurückgreifen kann. Das sah bei den Trainingseinheiten ganz anders aus. Aufgrund von Prüfungen und Klausuren war die Beteiligung teilweise sehr übersichtlich. "Ich hoffe, dass sich das nicht in unserem Auftritt widerspiegelt", erklärt Jörgens.

Handball-Verbandsliga, Frauen: HG Kaarst/Büttgen - HC Wermelskirchen (So., 15 Uhr). Nach dem zum Teil durchwachsenen Auftritt am letzten Wochenende gegen das Schlusslicht, war bei den HCW-Frauen Redebedarf angesagt. "Ich habe dem Team klar gemacht, dass es sich steigern muss", betont Trainer Marc Egger, der sicher ist, dass dies auf fruchtbaren Boden bei seinen Schützlingen gefallen ist. "Den Tabellenvorletzten wird mit Sicherheit keiner unterschätzen", erklärt Egger, der noch ein wenig um den Einsatz von Anna Hülsmann bangt, die wegen einer Grippe nicht trainieren konnte.

(pk/red)
Mehr von RP ONLINE