Ordentliche Frühform

Fußball-Landesligist FC Remscheid startet beim 1. FC Grevenbroich-Süd ins neue Meisterschaftsjahr. Fraglich ist noch der Einsatz von Domenico Cozza, der sich beim Testspiel in Linde am Fuß verletzt hat.

Nun aber: Nach der ziemlich kuriosen Spielabsage vom vergangenen Wochenende steht für den FC Remscheid das erste Meisterschaftsspiel des neuen Jahres auf dem Programm. Um 15 Uhr gastiert die Mannschaft am morgigen Sonntag beim 1. FC Grevenbroich-Süd.

Die Schützlinge von Trainer Stefan Brandt scheinen gut gerüstet für die Auftakt-Partie zu sein. Jedenfalls verriet der Test am Mittwochabend beim SV Jägerhaus Linde (6:2) schon eine ordentliche Frühform des Landesligisten. Neben den arrivierten Spielern konnte sich mit Thorben Löschner auch ein Youngster in den Blickpunkt schieben – nicht nur wegen seines Treffers zum 4:0-Zwischenstand. Der 19-Jährige, der von TuSpo Richrath zum FCR kam, überzeugte in allen Teilbereichen und wird unter Umständen auch in Grevenbroich zur Startformation zählen.

Ob dies auch für Domenico Cozza gilt, ist fraglich. Er hatte sich wie berichtet eine Verletzung am Fußknöchel zugezogen, spürte aber auch Schmerzen im Knie. Ob der 28-Jährige seine Rückennummer 33 in Grevenbroich tragen kann, war gestern noch unsicher. Fällt der defensive Mittelfeldspieler aus, wäre das ein herber Rückschlag für die Mannschaft, in der Cozza eine der tragenden Säulen ist.

  • Sven Gregor  aus Hückeswagen belegte bei
    Segeln im Bergischen : Schöner Saisonabschluss für Lasersegler Sven Gregor
  • Das Bundesligateam der Seglervereinigung Wuppertal mit
    Zweite Segelbundesliga mit dem SVQWu-Team von der Bever-Talsperre : J 70-Team im Abstiegskampf
  • Jürgen Klopp mit David Wagner.
    Schalker Trainerkandidat : Jürgen Klopp vergleicht Arbeit von David Wagner mit dem FC Remscheid

Unsicher ist zudem noch, ob Andreas Kohlhaas und Marcel Vetter auflaufen können. Beide mussten zuletzt mit dem Training wegen einer Grippe pausieren. Ansonsten sind alle Spieler einsatzbereit. Auch Angreifer Serkan Hacisalihoglu. Nachdem er seine Rot-Sperre abgesessen hat, wird der Stürmer, der mit bisher zwölf Treffern die Torjägerliste der Landesliga, Gruppe 2, anführt, morgen wohl wieder ins Team rücken.

Dabei müssen sich die Gäste auf einen heißen Tanz gefasst machen – trotz der Probleme, die den 1. FC Grevenbroich-Süd plagten. Finanzielle Sorgen führten beim Tabellenzwölften (zwei Siege, neun Punkte) zu einem Umbau der Mannschaft. In der stehen nun zahlreiche junge Spieler, und die beeindruckten eine FCR-Delegation am vergangenen Wochenende bei der knappen 1:2-Heimniederlage gegen das Spitzenteam des SV Hilden-Nord. "Die sind gerannt wie die Wahnsinnigen", formuliert Teambetreuer Mike Zintner, was auf den FC Remscheid morgen zukommt: "Spielerisch ist Grevenbroich vielleicht keine Klassemannschaft, aber Gas geben und kämpfen können die jungen Burschen."

(RP)