1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid
  4. Bergischer Sport

Handball: Nur die Schiris ärgern den HGR-Coach

Handball : Nur die Schiris ärgern den HGR-Coach

Und noch ein Ausrufezeichen: Nachdem Handball-Oberligist HG Remscheid am vergangenen Wochenende beim Turnier des Leichlinger TV Rang drei belegte, ließ das Team von Trainer Mike Novakovic am Wochenende erneut aufhorchen. Beim Turnier der HSE Hamm gab es diesmal den vierten Platz, wobei sich der Oberligist auch gegen Regionalliga-Teams sehr gut verkaufte.

Mit seinen Schützlingen, die in der Vorrunde dem Soester TV nur knapp unterlagen (21:23) und danach den Gastgeber (ebenfalls Oberliga) mit 19:12 bezwangen, war Novakovic „sehr zufrieden“: „Die Mannschaft ist heiß und willig, es macht Spaß, mit ihr zu arbeiten.“ Weniger Freude bereiteten dem Coach indes die Unparteiischen. Sowohl gegen Soest als auch im mit vier Toren Differenz verlorenen Halbfinale gegen Regionalligist Ibbenbürener SV pfiffen die gar nicht nach seinem Geschmack. Im gegenteil: „Es grenzte an eine Frechheit, wie meine Spieler benachteiligt wurden. Das Turnier war ansonsten klasse, aber woher Hamm so schwache Schiedsrichter geholt hat, ist mir ein Rätsel. Wir fühlen uns verarscht.“

Dass sich die völlig neu formierte Mannschaft dennoch ins Spiel um Platz drei vorkämpfte, in dem es eine 13:16 -Niederlage gegen Regionalligist SG Schalksmühle-Halver gab, nährt bei der HGR die Hoffnung auf ein ordentliches Abschneiden in der neuen Saison. Erst recht, da die Mannschaft gestern mit einigen angeschlagenen Akteuren antrat und auf Timm Schröder und Lukas Steinhoff ganz verzichten musste. „Sportlich müssen wir noch einiges tun, aber vor allem charakterlich passt alles bei uns gut zusammen“, lobt Novakovic den Teamgeist.

Morgen (20 Uhr) folgt in der Halle Neuenkamp der nächste HGR-Test gegen den TuS Oberpleis.

(RP)