Fußball : Kein Traumlos für den FCR

Mit Spannung verfolgte MikeZintner, Manager des Fußball-Landesligisten FC Remscheid, die Auslosung der Achtelfinalbegegnungen des Niederrheinpokals. Als der FCR als erster Klub der dritten Partie gezogen wurde, freute er sich darüber, dass die Remscheider erneut ein Heimspiel haben.

Doch diese Freude währte nur kurz. Denn der FCR bekam SSVg. Velbert zugelost. "Ausgerechnet Velbert", stöhnte Zintner. Schließlich ist die SSVg. einer der drei noch im Wettbewerb befindlichen Regionalligisten. Die beiden anderen Lose (Rot-Weiß Oberhausen und Rot-Weiß Essen) wären da deutlich attraktiver gewesen.

Doch nicht nur die Tatsache, dass Velbert zwei Klassen höher als die Remscheider spielt, schmälerte die Freude, sondern auch das fehlende Überraschungsmoment. "Die wissen genau, was auf sie zukommt", sagt der Manager. Schließlich hatte der FCR im vorigen Jahr genau diesen Gegner in der zweiten Runde ausgeschaltet. Der Sieger dieser Begegnung, die voraussichtlich am 14. Oktober im Röntgen-Stadion stattfinden wird, trifft im Viertelfinale übrigens auf den Gewinner der Partie zwischen Viktoria Goch und SF Baumberg.

(RP/rl)