Lokalsport: Junge Wilde fürs Länderspiel nominiert

Lokalsport: Junge Wilde fürs Länderspiel nominiert

Am kommenden Mittwoch, 29. November, findet ab 18 Uhr in der Wipperfürther Voss-Arena das Badminton-Länderspiel zwischen Deutschland und Polen statt. Der Bundestrainer hat jetzt seine Mannschaft, die fast nur aus jungen Talenten besteht, nominiert.

Angeführt wird sie von Olympiateilnehmerin Carla Nelte vom TV Refrath, die mit ihren 27 Jahren schon die Älteste im Team ist. Beim ausrichtenden Bundesligisten 1. BC Wipperfeld ist man stolz, zwei Aktive am Start zu haben: Mit seinem Bischmisheimer Doppelpartner Marvin Seidel wird Mark Lamsfuß vom BCW im ersten Herrendoppel antreten. Gleich zweimal muss Eva Janssens, die vor der Saison vom 1. BC Beuel zum SC Union Lüdinghausen wechselte, in ihren Paradedisziplinen Doppel und Mixed auflaufen. Im Damendoppel tritt sie mit Carla Nelte und im Mixed mit dem BCW-Spieler Jones Ralfy Jansen, für den es nach seiner Einbürgerung das erste Länderspiel überhaupt ist, an. Im Dameneinzel ist Yvonne Li (Lüdinghausen) gesetzt. Sie wurde 2017 Deutsche U 19-Meisterin im Dameneinzel. Das einzige Herreneinzel wird Max Weißkirchen (1. BC Beuel) bestreiten.

Da Polen angekündigt hat, in Bestbesetzung auflaufen zu wollen, können sich die Zuschauer auf hochklassigen Badmintonsport freuen. "Wenn vor dem Spiel die Nationalhymnen gespielt werden, ist das schon was ganz Besonderes und Einmaliges" so der BCW-Vorsitzende Andreas Lamsfuß.

Karten gibt es an der Abendkasse oder unter www.bc-wipperfeld.de.

(red)