Handball: HGR heute gegen Wülfrath

Handball: HGR heute gegen Wülfrath

Handball-Oberliga: HG Remscheid – TB Wülfrath – Nach der vorgezogenen Partie am Freitag in Aldekerk und dem Pokalspiel am Samstag in Altenhagen-Heepen steht für die HG Remscheid heute mit der Nachholbegegnung gegen den TB Wülfrath das dritte Spiel innerhalb von fünf Tagen an. Schon beim Gipfeltreffen in Aldekerk war der HGR-Vorsitzende Ralf Hesse ("Ich finde das unfair.") angesichts der vom Verband verordneten Terminhatz sauer. Nun gilt es für das Team von HGR-Trainer Mike Novakovic nach der Niederlage in Aldekerk und dem einkalkulierten Pokalaus in Altenhagen-Heepen wieder in die Erfolgsspur zu finden und mit einem Sieg die Tabellenführung zurückzuerobern.

Allerdings trifft die HGR auf ein Wülfrather Team, das durch den Sieg im Kellerderby gegen den TV Kapellen eine gehörige Portion Selbstvertrauen getankt hat und sich zudem in seiner Außenseiterrolle wohl fühlt. "Die Remscheider dürfen sich keinen weiteren Punktverlust erlauben. Wir indessen haben nichts zu verlieren. Das Spiel am Samstag gegen Düsseldorf ist für uns weitaus wichtiger", erklärt Wülfraths Trainer Jurek Tomasik, der heute auf Marcel Gerard (Beruf) und Moritz Blau (Muskelprobleme) verzichten muss.

Heute, 20.15 Uhr, Neuenkamp.

(RP)