1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid
  4. Bergischer Sport

Handball: HG Remscheid heute gegen Mönchengladbach

Handball : HG Remscheid heute gegen Mönchengladbach

Spiele zwischen der HG Remscheid und Borussia Mönchengladbach sind seit langem etwas Besonderes. Zumindest für Mike Novakovic und Zoran Cutura. Beide Trainer sind befreundet, beide sind seit langem im Geschäft und gehören in ihren Vereinen fast schon zum Inventar. Nur zweimal im Jahr nimmt sich das freundschaftliche Miteinander zwischen dem Serben und dem Kroaten eine 60-minütige Auszeit. Nämlich immer dann, wenn beide Mannschaften in der Handball-Oberliga aufeinandertreffen. Am heutigen Samstag ist es wieder so weit: Um 19.30 Uhr empfängt die HG Remscheid das Team vom Niederrhein in der Halle Neuenkamp.

Der sportliche Wert der Partie für die Tabelle ist begrenzt. Die Remscheider haben den Klassenerhalt in der Tasche, die Gladbacher (drei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Königshof) brauchen ein mittleres Wunder, um doch noch in die Aufstiegs-Relegation zur Dritten Liga einzuziehen. Also geht es heute vor allem ums Prestige.

Für die Remscheider, die eigentlich heute ihr letztes Heimspiel absolvieren würden, tatsächlich aber am kommenden Samstag auch Gastgeber für die hallenlosen Mettmanner sind, gilt es, sich für den wenig erbaulichen Auftritt in Aldekerk zu rehabilitieren. Und die Borussen wollen so lange es eben geht, ihre Chance auf den Spitzenplatz wahren und gewinnen. So wie im Hinspiel, als die Gladbacher mit 36:33 als Sieger vom Feld gingen.

Personelle Sorgen hat HGR-Coach Novakovic nicht. Alle Spieler stehen heute zur Verfügung. Allerdings machte das Trainingspensum der Gastgeber in der vergangenen Woche einmal Pause: Am Mittwoch gab es frei, um am Fernseher das Champions League-Spiel der Bayern gegen Real Madrid anschauen zu können.

Samstag, 19.30 Uhr, Halle Neuenkamp.

(RP)