Lokalsport: Heimpremiere für den Amboss

Lokalsport: Heimpremiere für den Amboss

Football: Bielefeld Bulldogs kommen. Neuschäfer mit Achillessehnenabriss.

Die Regionalliga-Footballer des AFC Remscheid Amboss bestreiten am Sonntag (15.30 Uhr; Stadion Reinshagen) ihren Heimauftakt. Am zweiten Spieltag ist GFL-2-Absteiger Bielefeld Bulldogs zu Gast. Den Auftakt hatte der Amboss in Troisdorf mit 21:49 verloren, Bielefeld reist mit einem 7:2-Sieg gegen die Cologne Falcons an.

"Nach den Videoanalysen bleibt zum Jets-Spiel zu sagen: Wir können das viel besser", sagt Amboss-Headcoach Christian Müller, blickt aber bereits auf Sonntag voraus: "Wir hadern nicht mit dem Spiel, sondern setzen uns intensiv mit Bielefeld auseinander. Wir freuen uns sehr auf die Begegnung und möchten uns dem Remscheider Publikum entsprechend präsentieren."

Nach dem Auftritt in Troisdorf war erst mal Wundenlecken angesagt. Und das in doppelter Hinsicht: Zum einen mussten Trainercrew und Spieler die am Ende zu deutliche Niederlage verdauen, zum anderen hatte sich die Verletztensituation beim Amboss weiter verschärft. Linebacker Clemens Riecke und Safety Immanuel Neuschäfer hatten sich während des Spiels Verletzungen zugezogen. Während bei Riecke Hoffnung besteht, dass er es rechtzeitig zum Bulldogs-Spiel schafft, wird der Amboss die restliche Saison auf die Erfahrung von Neuschäfer verzichten müssen - der Verdacht auf einen Achillessehnenriss bestätigte sich.

  • Lokalsport : Football: Doppelsieg für Amboss-Jugend

Neben Neuschäfer stehen Müller sieben weitere potenzielle Stammspieler weiterhin nicht zur Verfügung. Immerhin kehren gegen die Bulldogs Linebacker Sebastian Barton, Alexander Beckmann (O-Line) und Defensive Back André Wehner zurück.

Bereits um 11 Uhr spielt die U 19 des Amboss in der NRW-Verbandsliga im Stadion Reinshagen. Zu Gast ist die Spielgemeinschaft aus Schiefbahn Riders und Duisburg Seahawks.

(red)