1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid
  4. Bergischer Sport

Lokalsport: Hannes Schürmann stellt zwei neue Jahresbestleistungen auf

Lokalsport : Hannes Schürmann stellt zwei neue Jahresbestleistungen auf

Schwimmen: Der Remscheider Sportler mit Handicap kann mit seinem Abschneiden bei den British Open in Sheffield zufrieden sein.

Hannes Schürmann, Remscheider Schwimmer mit Handicap in Diensten der SG Bayer, hat erlebnisreiche vier Wochen hinter sich. Zuerst trainierte er knapp dreieinhalb Wochen mit der Nationalmannschaft im Höhentrainingslager in der alpinen Einsamkeit im bulgarischen Belmeken. Dann folgte am vergangenen Wochenende ein Wettkampfeinsatz bei den British Open in Sheffield.

Sheffield war die dritte Station der World Para Swimming Series. Von vorne herein war klar, dass der Effekt des Höhentrainingslagers in den ersten Tagen zu Topleistungen führen kann - aber nicht muss. Wichtig war das im Training Erarbeitete im Wettkampf umzusetzen. Und das gelang Hannes Schürmann recht gut.

Mit der Jahresbestleistung von 1:11,24 Minuten mit 607 Punkten über 100m Freistil startete Schürmann in den ersten Wettkampftag im Ponds Forge International Sports Centre und belegte den 48. Platz in der Endabrechnung im starken Teilnehmerfeld.

Am zweiten Wettkampftag lief es zunächst nicht optimal. Schürmann schlug über 50m Freistil mit 541 Punkten und er Zeit 33,56 Sekunden an und belegte den 60. Platz. Eine bessere Platzierung (21.) erzielte er über 200m Lagen in 2:53,43 Minuten und 656 Punkten. Danach standen die 100m Rücken auf dem Programm. Hier belegte Schürmann 1:23,63 Minuten mit 565 Punkten den 27. Platz. Über 50m Schmetterling konnte sich Schürmann in 36,85 Sekunden für das Finale am Nachmittag qualifizieren. Im Finallauf steigerte er sich um 0,7 Sekunden und schlug in 36,17 Sekunden (484 Punkte) mit neuer Bestzeit als Siebter an. Seine alte Bestmarke verbesserte der Paralympicteilnehmer von 2016 um sieben Hundertstel und stellte damit die zweite Jahresbestleistung bei den British Open auf.

  • Golf : British Open 2017: Fragen und Antworten
  • Sven Gregor  aus Hückeswagen belegte bei
    Segeln im Bergischen : Schöner Saisonabschluss für Lasersegler Sven Gregor
  • Das Bundesligateam der Seglervereinigung Wuppertal mit
    Zweite Segelbundesliga mit dem SVQWu-Team von der Bever-Talsperre : J 70-Team im Abstiegskampf

Abschließend folgten am Sonntagmorgen die Rennen über 400m Freistil. Hier schlug Hannes Schürmann in 5:24,71 Minuten mit 635 Punkten an und konnte sich für die Finalläufe am Abend qualifizieren. Er startete im zweiten Finallauf auf der Außenbahn und steigerte sich gegenüber der Vorlauf um 0,3 Sekunden. Abschließend bedeutete die geschwommene Zeit von 5:24,41 Minuten 637 Punkte und den 13. Platz im Gesamtklassement. Die Finals über 400m Freistil waren somit der sportliche Schlusspunkt hinter vier anstrengenden Trainingswochen für Hannes Schürmann.

Sportlich muss man abwarten, welchen Effekt das Höhentrainingslager auf Sicht tatsächlich hatte. Mit den Wettkampfergebnissen von Sheffield ist Schürmann jedenfalls nicht unzufrieden, obgleich er sich etwas mehr erhofft hatte. Dennoch stehen zwei Jahresbestleistungen, eine neue Bestzeit und zwei Finalteilnahmen auf der Habenseite des Remscheider Sportlers - und das kann sich in jedem Fall sehen lassen.

Zeit zum Ausruhen gibt es für ihn allerdings nicht. Denn bereits am Dienstagmorgen begann für den Schwimmer wieder der Arbeitsalltag in der Ausbildung. Und am kommenden Wochenende nimmt Schürmann am Eliteforum des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in Köln teil. Hier treffen sich die Eliteschüler des Jahres 2016 aus ganz Deutschland auf Einladung des DOSB zum Workshop und Austausch. Eine Besichtigung des Sportmuseums und der Besuch des Spiels Deutschland gegen Schweden bei der Eishockey-Weltmeisterschaft sind Bestandteil des Programms.

Den nächsten Wettkampf bestreitet Hannes Schürmann bei der Offenen Landesmeisterschaft, die am 21. Mai in Wuppertal ausgetragen wird.

(red)