Friess jagt den Weltrekord

Der für den FSC Remscheid startende Fallschirmspringer Moritz Friess hat noch lange nicht genug. Nach vielen Jahren und mehreren Weltmeisterschaften als Videomann der vom FSC gestellten Achter-Nationalmannschaft erwarb er sich in der Disziplin "Canopy Piloting" international einen ausgezeichneten Ruf. Dabei stellte Friess nicht nur neue nationale Rekorde auf: Im November erzielte er in der Distanzwertung mit 162,42 eine Weltjahresbestleistung. In der Geschwindigkeitswertung stellte er 2008 sogar einen Weltrekord auf und ist amtierender Europarekordhalter.

Am Wochenende reist Friess nun zur Vorbereitung auf die neue Saison nach Spanien. Denn im Sommer soll auf einem hochgelegenen Flugplatz in den USA die Grenze des Machbaren ein weiteres Mal verschoben werden. In der dünnen Luft sind neue Weltrekorde geplant, und Moritz Friess hat als einziger Deutscher eine Einladung zu der in dieser Form einmaligen Rekordjagd erhalten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE