1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid
  4. Bergischer Sport

Lokalsport: Frank Weber holt sich DM-Titel in der Halle

Lokalsport : Frank Weber holt sich DM-Titel in der Halle

Leichtathletik: Dabringhausener siegt in Erfurt über 800 Meter. Dirking hat die EM als Ziel.

Mit einer pfeilschnellen letzten 200-Meter-Runde in 30 Sekunden holte sich Frank Weber vom TV Refrath auf der 800m-Distanz der Altersklasse M 50 den Sieg - und damit seine erste Medaille bei einer Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaft überhaupt. Die Titelkämpfe wurden vor kurzem wie bereits im Vorjahr in Erfurt ausgetragen.

Für den fast 51-Jährigen aus Dabringhausen war es ein Rennverlauf nach Maß. Denn ein hohes Anfangstempo hatte sich auch sein Coach Jochen Baumhof gewünscht, der mit Weber den "Lucky Punch" speziell trainiert hatte.

Nach 400 Metern führte noch Roland Przybilla von der DJK Gütersloh mit einer Zwischenzeit von 1.05,78 Minuten. Frank Weber hielt sich optimal an vierter Position und fühlte sich nach 600 Metern noch sehr locker. So konnte er seine hohe Grundschnelligkeit auf der Gegengerade in der finalen vierten Runde ausspielen: Er überspurtete seine Konkurrenten Martin Wams aus Hamburg (wurde später Zweiter in 2:11,85min), Roland Przybilla (2:12,40) und den Mitfavoriten Ulrich Pohl vom OSC Damme (2:12,59) und holte den Titel in 2:10,64 Minuten mit fast zehn Metern Vorsprung.

  • Laura Hansen in ihrem Element –
    Leichtathletik : Ein ungeschminkter Blick zurück
  • Luka Doncic von den Dallas Mavericks
    1,8 Sekunden vor dem Ende : Doncic führt Dallas mit unfassbarem Wurf zum Sieg
  • American Prince nach dem Sieg in
    American Prince : Galopper siegt für Neusser Besitzer

"Das war ein Rennen wie aus dem Bilderbuch", freute sich Jochen Baumhof, der Weber bereits 1990 als Trainer im TV Witzhelden entdeckt und aufgebaut hatte und ihn zum Jahreswechsel zum TV Reusrath geholt hat.

Wie bereits berichtet, hatte sich in Erfurt auch der Wermelskirchener Ulrich Dirking (startet für Bayer Leverkusen) hervorragend geschlagen. Er startete erstmals in der Altersklasse M 60 - und holte sich über die 200 Meter in 26,65 Sekunden den zweiten Platz. "Mit Blick auf den Krankenhausaufenthalt im September 2016 und die relativ kurze Vorbereitungszeit ist das für mich ein optimales Ergebnis", freute sich der Vizemeister. Die 26,65 Sekunden waren punktgenau die Zeit, um den alten Rekord des Leichtathletikverbandes Nordrhein über 200m in der M 60 um 0,01 Sekunden zu verbessern.

Dirkings Hauptziel in diesem Jahr ist die Teilnahme an der Europameisterschaft im dänischen Arhus Ende Juli. Vorher stehen noch die LVN-Meisterschaft in Krefeld sowie die Deutsche Meisterschaft in Zittau auf dem Programm.

(red)