1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid
  4. Bergischer Sport

Fußball: FC Remscheid fegt Sonnborn vom Platz

Fußball : FC Remscheid fegt Sonnborn vom Platz

Fußball: Der Bezirksligist gewinnt 8:1 und ist nun alleiniger Spitzenreiter. Ferhat Ülker erzielt Saisontreffer acht und neun.

Drei Tage nach dem meteorologischen Herbstbeginn hat Bezirksligist FC Remscheid gestern im Röntgen-Stadion die Saison der Herbststürme eröffnet. Leidtragender des Sturmwirbels der Elf von Trainer Zdenko Kosanovic war der SC Sonnborn, der mit dem 8:1 (6:1)-Erfolg der Remscheider mehr als gut bedient war. "Natürlich wäre auch ein zweistelliger Sieg möglich gewesen, aber insgesamt bin ich heute zufrieden", sagte der FCR-Coach nach der Partie. Durch das 1:1-Unentschieden zwischen dem 1. FC Wülfrath und Grün-Weiß Wuppertal sind die Remscheider nun alleiniger Spitzenreiter.

Genau 14 Minuten hielten die Gäste das Spiel offen und überraschten dabei zunächst mit einer Dreierkette im Angriff. Allerdings ließen sich die Kosanovic-Schützlinge nicht beirren, vielmehr sorgten sie durch einen Doppelschlag von Aleksandar Stanojevic und Ferhat Ülker (14.,16.) früh für klare Verhältnisse. Zwar gelang dem Sonnborner Satilmis nach schwacher Abwehrarbeit der Anschlusstreffer (22.), doch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatten die Wuppertaler dem Sturmwirbel nichts mehr entgegenzusetzen.

Die Platzherren kamen immer wieder über die linke Seite gefährlich vor das Gäste-Tor, in dem Keeper Schworm alles andere als einen guten Eindruck hinterließ. Beim dritten FCR-Treffer durch Marcel Elsner war er allerdings machtlos: Der Distanzschuss des Ideengebers im Mittelfeld schlug unhaltbar im Winkel ein. Damit war der Torhunger des FCR aber noch lange nicht gestillt. Manuel Fischer, Ferhat Ülker mit seinem neunten Saisontor, und noch einmal Aleksandar Stanojevic schraubten das Ergebnis zur Pause auf 6:1 hoch.

Bedingt durch einige Wechsel war danach ein Bruch im Spiel der Gastgeber unübersehbar. Zwar dominierte die Kosanovic-Elf auch weiterhin, agierte aber nicht mehr so zielstrebig. Zwei weitere Treffer von Patrick Posavec (58., 68.) ließen die Fans von einem zweistelligen Sieg träumen. Ohne den später geschonten Ferhat Ülker fehlte aber der Torgarant und so "begnügten" sich die Remscheider mit acht Treffern.

(RP)