Judo : Erfolgreicher Judo-Nachwuchs

Einen glänzenden Einstand in ihre neue Altersklasse hatte Vanessa Kopperberg (TG Lennep) bei den Bezirks-Einzelmeisterschaften der Frauen U20, die sie als neue Meisterin der Klasse bis 52 Kilogramm beendete.

Kopperberg steigerte sich von Kampf zu Kampf und erreichte das Finale, wo sie auf die drei Jahre ältere Nicole Neuhof aus Essen traf und zunächst höllisch aufpassen musste, um nicht in Rückstand zu geraten. Doch mit zunehmender Dauer dominierte sie den Kampf und gewann am Ende klar. Als Bezirkmeisterin ist sie für die Westdeutschen Meisterschaften am 17. Februar in Münster qualifiziert. Bereits am kommenden Samstag startet sie allerdings in ihrer eigentlichen Jahrgangsklasse U17 bei den Bezirksmeisterschaften in Wuppertal.

Auch fünf Judoka des JC Wermelskirchen haben sich bei den Bezirksmeisterschaften für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften U20 qualifiziert. Bei den Frauen vertreten Sara (1. Platz) und Alisha (2.) Sheikh den JCWK in der Klasse bis 44 Kilogramm. Bei den Männern haben sich Rodel Arnolds (1.) und Marvin Schubert (2.) in der Klasse bis 55 Kilogramm qualifiziert, sowie Marco Storsberg als Dritter in der Klasse bis 60 Kilogramm. Mehrfach vertreten ist der JCWK auch bei den Bezirksmeisterschaften U17. Als Kreismeisterin qualifizierte sich Carolin Böhlefeld (bis 57 kg).

Ebenfalls ganz oben auf dem Treppchen landeten Marius Schubert (43 kg) und Nils Klophaus (73 kg). Mario Mosler (46 kg) als Vize-Kreismeister und Vincent Eimler (73) als Dritter vervollständigen das JCWK-Team, das nicht nur versuchen wird, die Medaillensammlung des Klubs zu vergrößern, sondern auch die Qualifikation für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften U17 zu schaffen. Diese haben bereits Rodel Arnolds, Daniel Hiltemann und Alisha Sheikh in der Tasche. Das Trio wurden aufgrund seiner Erfolge von den Landestrainern "gesetzt".

(RP)