1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid
  4. Bergischer Sport

Fußball: Ein Trio kämpft in der Fußball-Kreisliga B um den Aufstieg

Fußball : Ein Trio kämpft in der Fußball-Kreisliga B um den Aufstieg

Rückblick

Mit den Meisterschaftsfavoriten TS Struck und Dabringhausener TV II sowie dem hoch eingeschätzten SC Ayyildiz Remscheid II bestimmten drei Mannschaften wie erwartet den bisherigen Saisonverlauf. Alle anderen Teams scheinen chancenlos zu sein, nur mit einer Serie könnte sich noch ein Aufstiegsrang gesichert werden.

In der Abstiegszone kämpfen vor allem der sich im Umbruch befindliche 1. FC Klausen, TuSpo Dahlhausen und der prächtig in die Saison gestartete FC 04 Hückeswagen darum, den Gang in die Kreisliga C zu vermeiden. Der derzeit ebenfalls stark bedrohte BV 10 Remscheid dürfte aufgrund seiner spielerischen Möglichkeiten das rettende Ufer erreichen können. Noch nicht in trockenen Tüchern ist der Klassenerhalt für Neuling TS Struck II.

Erstmals seit Jahren nimmt mit dem SK Ülküspor Remscheid ein neuer Verein am Spielbetrieb teil. Vom Nachfolger von Türkgücü Remscheid hatten viele Kenner indes mehr als den acht Platz erwartet. Mit völlig neuem Kader versucht der SSV Birlikspor Grund an bessere Zeiten anzuknüpfen. Doch die Optimisten werden sich ein weiteres Jahr gedulden müssen, um aus den unteren Fußballgefilden wegzukommen. Es wird sich zeigen, ob der Trainerwechsel (Genco Toprak trat zurück) die Wende zum Besseren bringt.

  • Andreas Kleinschmidt (Rewe-Markt) überreichte Gudio Musial
    Sport in Radevormwald : Neue Trikots für die Tuspo-Teams
  • Taekwondo-Meister vomTVW vor der Flagge Südkoreas
    Radevormwald : Tuspo eröffnet eigene Kampfkunst-Abteilung
  • Lützenkirchens Coach Toni Diomedes geht am
    Kreisliga A : SSV Lützenkirchen geht mit breiter Brust ins Topspiel

Bisher wurden 481 Treffer erzielt, was einem, Schnitt von 5,3 pro Partie entspricht. Über die beste Offensive verfügten bisher die TS Struck. Die Schützlinge von Trainer Ramazan Dagdas netzten 71-mal ein. Türkiyemspor Remscheid II mit Torjäger Nihat Topal folgt mit weitem Abstand (56). Ladehemmung hatten bisher die Aktiven des 1. FC Klausen: In 13 Spielen schafften sie gerade einmal 16 Treffer, einen Schnitt, der minimal über einem Torerfolg pro Begegnung liegt. Der SSV Dhünn II war kaum treffsicherer (19).

Eine starke Defensivarbeit (13 Gegentore) muss dem Dabringhausener TV II bescheinigt werden. Den Höferhofern am nächsten kamen TS Struck und SC Ayyildiz Remscheid II, deren Keeper jeweils 17-mal überwunden werden konnten.

Als Remiskönig der Liga entpuppte sich die zweite Mannschaft der TS Struck. Fünfmal gab es für das Team von Trainer Galender Celik ein Unentschieden. Ohne Teilerfolg blieben bislang außerdem der SSV Dhünn II, TuSpo Dahlhausen und der 1. FC Klausen. In ihren Begegnungen hieß es immer "Top oder Flop".

(RP)