1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid
  4. Bergischer Sport

Fußball: DTV und FCR zeigen gute Ansätze

Fußball : DTV und FCR zeigen gute Ansätze

Fußball: Dabringhausen gewinnt 4:3 in Altenberg. Niederlagen für den FC Remscheid und den BV Burscheid.

RW Ahlen - FC Remscheid 7:0 (1:0) - Die Niederlage im ersten Testspiel war für Ingmar Putz nicht tragisch. "Bis zur 60 Minute haben wir uns vernünftig verkauft. Das sah teilweise schon sehr gut aus", meinte der Coach des Landesligisten, der mit kleiner Besetzung ins sauerländische Willingen gereist war. Dort absolvierte der Regionalligist aus Ahlen ein viertägiges Trainingslager. Nach guter erster Halbzeit und auch noch in der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgangs hielten die Remscheider, die nicht im Stadion in Willingen, sondern im Nachbarort Usseln stattfand, weitestgehend mit. Dann machte sich jedoch bemerkbar, dass der Gegner nicht nur zwei Klassen höher spielt, sondern auch in doppelter Mannschaftsstärke angetreten war, während das neuformierte FCR-Team mit dem A-Jugendlichen Adrian Mazur nur einen Auswechselspieler hatte. "Er hat sich gut eingefügt", lobte Putz den Youngster, der in der zweiten Halbzeit für Julian Kanschik kam, der sich bei seinen Aktionen zu oft verzettelte. Mit Heiko Emde, Özkan Teke, Abdulvehab Dubrovic, Lukasz Koziatek, Vincenzo Graciano und Adrian Mazur waren sechs der elf Neuzugänge mit von der Partie. Vor allem vom ersten Auftritt von Graciano und Koziatek war der Coach angetan. "Das hat mir schon sehr gut gefallen", meinte Putz. Zum Team gehörten zudem noch Torhüter Nenad Radanovic sowie Marius Suchanoff, Benjamin Wünschmann, Domenico Cozza und Adis Babic.

SV Altenberg - Dabringhausener TV 3:4 (1:2) - Nach ausgedehnten Läufen um die Talsperre stand für den DTV beim Bezirksliga-Aufsteiger das erste Testspiel auf dem Programm. "Das war eine sehr ansprechende Leistung", lobte Co-Trainer Michael Röttgen, der direkt aus dem Urlaub zum Sportplatz nach Altenberg kam. Vor allem im Umschaltspiel sah er gute Ansätze. Nach einem 0:1-Rückstand drehte der Bezirksligist aus Dabringhausen die Partie und führte bereits mit 4:1, ehe die vielen Wechsel zu einem Bruch im DTV-Spiel führten und Altenberg noch auf 3:4 verkürzen konnte. Die Treffer für Dabringhausen erzielten Marvin Dattner (2) sowie die beiden Neuzugänge Kai Bogner und Yannick Freer.

VfL Witzhelden - BV Burscheid 1:0 (0:0) - Nach dem 1:1 im Duell der Bezirksliga-Aufsteiger in Altenberg gab es nun durch einen späten Gegentreffer eine Niederlage beim A-Ligisten aus Witzhelden. Doch nicht nur aufgrund des Ergebnisses war Burscheids Trainer Sebastian Sauer unzufrieden. "Wir haben zu viele Fehler gemacht", meinte der BVB-Coach, dem aufgrund von Urlaub und Verletzungen nur zwölf Feldspieler zur Verfügung standen. Da sich aber nach und nach der Kader wieder füllen wird, ist Sauer zuversichtlich. "Es wird wieder besser", glaubt der Trainer, der mit seinem Team am kommenden Donnerstag beim Oberliga-Absteiger VdS Nievenheim antreten wird.

TSV Ronsdorf II - VfB Marathon 90 Remscheid 4:5 - Der A-Ligist stellte sich zum Saisonauftakt beim gleichklassigen TSV in guter Frühform vor. Christian Dalitz, Eduard Repp (je 2) sowie Patrick Kunde markierten die Treffer.

SC Reusrath - VfB Marathon Remscheid 11:1 - Einen Tag nach der Partie in Ronsdorf kam der VfB böse unter die Räder. Das Team trat allerdings nur mit neun Feldspielern an, von denen sich im Laufe der Partie noch einer verletzte. Der Ehrentreffer gelang Eduard Repp zum 1:4.

Ditib Solingen - SC Ayyildiz Remscheid 2:5 - Besonders in den letzten 20 Minuten machte der Bezirksliga-Absteiger Dampf und führte den Gegner vor. Zu den Torschützen zählten die Neuzugänge Semir Hot und Dennis Dogan.

SC 08 Radevormwald - Dabringhausener TV II 5:1 (0:0) - "Sehr ordentlich" lautete der Kommentar von SC 08-Trainer Erdal Demir nach dem Sieg gegen den ambitionierten B-Ligisten . Ibrahim Demiroglu (2), Erin Eryürük, Fabian Kleinjunge und Serdar Kilic trafen.

BV Burscheid II - SSV Leverkusen-Alkenrath 0:2 - Der BVB, der wegen des Ramadans extreme Personalprobleme hatte, konnte nicht sein wahres Gesicht zeigen. Das Team zog sich unter diesen Bedingungen noch gut aus der Affäre. Fünf A-Junioren schnupperten Seniorenluft.

Langenberger SV - SSV Bergisch Born 5:8 (2:0) - Nach einer schwächeren ersten Halbzeit steigerte sich der SSV erheblich. Tommaso Garrubba (3), Kim Maurer (2), Philip Utzat, Emre Ulusu und Marc Kalbitz sorgten für die Treffer.

(RP)