1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid
  4. Bergischer Sport

Fußball: Der BV Burscheid kann nicht mehr gewinnen

Fußball : Der BV Burscheid kann nicht mehr gewinnen

Fußball: Späte 1:2-Heimniederlage gegen Vatan Spor Solingen. DTV am Sonntag gegen Hösel. Favoritensiege für Struck und Hilgen im Kreispokal.

Bezirksliga; vorgezogenes Spiel: BV Burscheid - Vatan Spor Solingen 1:2 (0:0) - Bis zur 80. Minute sah es so aus, als könnte der Neuling seinen Negativlauf von sieben Niederlagen in Folge beenden. Aber getreu dem Motto "Es geht immer schlimmer" (O-Ton Trainer Sebastian Sauer) verspielte der BVB seine 1:0-Führung in den Schlussminuten noch. Dabei musste der Burscheider Übungsleiter bei der personellen Bestandsaufnahme vor der Begegnung feststellen, dass dem Drehbuch eindeutig die Protagonisten fehlten: "Wir sind mit 20 Feldspielern in diese Saison gegangen. Aktuell stehen uns davon jedoch nur noch sieben Akteure zur Verfügung. Der Rest stammt ursprünglich aus der zweiten Mannschaft."

Dem Rumpfkader mangelte es am Mittwochabend allerdings nicht an Leidenschaft und Einsatzwillen. "Die Jungs haben einen unglaublichen Kampf abgeliefert, konnten sich dafür aber leider nicht belohnen", lautete das abermals bittere Fazit von Coach Sauer. Das Remis zur Pause spiegelte den Verlauf der vorgezogenen Partie des elften Spieltages wider: Während Nils Dünweg einen Kopfball an den Querbalken setzte (14.), vergab auch der Solinger Angreifer Blerton Balaj freistehend die Führung (43.). Besser machte es der angeschlagene BVB-Stürmer Dimitrij Pak kurz nach dem Seitenwechsel, als er einen Steilpass von Jerome Wiendl zu seinem ersten Saisontor verwertete (56.).

Diesen Vorsprung konnte das Kellerkind jedoch nicht über die Zeit retten. Zunächst musste der BVB den Ausgleich durch Rene Klüber hinnehmen (80.), ehe Goran Stojanovic lediglich vier Minuten später einen unnötigen Ballverlust der Hausherren im Mittelfeld bestrafte, so dass der erhoffte Befreiungsschlag im BVB-Lager ausblieb. Sauer: "Wie oft diese Mannschaft noch hinfallen und wieder aufstehen kann, weiß ich nicht. Ich kann ihr lediglich erneut ein Riesenkompliment für diese kämpferische Leistung aussprechen."

Bezirksliga: Dabringhausener TV - SV Hösel - Nach dem dritten sieglosen Auswärtsspiel in Folge, hofft der DTV nun wieder auf ein Erfolgserlebnis zu Hause. Da kommt der nächste Gegner genau richtig. Denn Hösel ist momentan mit nur einem Punkt Tabellenletzter. "Wir wollen am Sonntag mit aller Macht die drei Punkte hierbehalten", betont DTV-Coach Acar Sar. Denn noch ist sein Team Zweiter - auch, weil die Verfolger am letzten Spieltag gegeneinander ran mussten. Dieser Relegationsplatz soll nun durch einen Sieg gehalten werden.

Die tabellarischen Möglichkeiten schätzt der Dabringhausener Übungsleiter als vielversprechend ein. "Wir haben eine große Chance, Boden gegenüber den direkten Konkurrenten gutzumachen", erklärt Sar. Denn Unterrath ist spielfrei und der punktgleiche SC Schwarz-Weiß muss beim VfB Solingen ran. "Das sind also gute Voraussetzungen, um selbst für ein positives Erlebnis zu sorgen", stellt Sar fest. Die Spieler des SV Hösel werden allerdings etwas dagegen haben. "Sie sind mitnichten so schlecht, wie sie aktuell dastehen. Wir werden die Gäste nicht unterschätzen", sagt Sar. Er stellt seine Mannschaft deshalb auf einen kompakt verteidigenden Gegner ein, der vermutlich mit einem Unentschieden zufrieden wäre. Der Schlüssel zum Erfolg sei es, geduldig zu spielen und die Chancen effizient zu nutzen. Etwas ungewiss ist noch, wen Sar am Sonntag aufs Feld schicken kann. Denn Timo Zeißler und Marvin Dattner (frisch im Mannschaftstraining), Sebastian Fortyr und Talha Özkan (krank), Hannes Diekamp (Spruchkammersitzung) sowie Yannick Freer (Oberschenkelverletzung) sind fraglich. Definitiv fehlen Nils Dolezych, Marvin Oberhoff, Sebastian Bublies, Laslo Kirschsieper und Jörn Amberger (alle verletzt) und Antonio Donato (Rotsperre).

Sonntag, 15 Uhr, Höferhof.

Kreispokal; 2. Runde: TuRa Pohlhausen - TS Struck 2:3 - Voller Respekt lobte der Strucker Trainer Ramazan Dagdas die Leistung des gastgebenden C-Ligisten: "Pohlhausen hat uns in der ersten Halbzeit alles abverlangt. Erst nach guten zweiten 45 Minuten konnten wir die Partie drehen." Dagdas setzte zum Teil Akteure ein, die in der Meisterschaft nur selten zum Zuge kommen. Das soll die Vorstellung der TuRa aber nicht schmälern. Zur Halbzeit hieß es nach zwei Treffern von Benjamin Kump (4., 29.) und einem Strucker Torerfolg von Marc Bassow (43.) 2:1 für die TuRa. Erneut Bassow (69.) sowie Berat Useini (84.) brachten den Gast dann in die nächste Runde.

Kreispokal; 2. Runde: FC 04 Hückeswagen - TG Hilgen 0:6 - Wenig Mühe hatte der A-Ligist beim B-Ligisten an der Schnabelsmühle. TGH-Coach Sebastian Hausmann sprach von einem "Trainingsspiel". Sebastian Schulte traf dreimal (22., 29., 55.), dazu Sven Falk Giersch (9.), Oliver Schmitz (76.) und Panagiotis Ktenas (79.).

(RP)