Handball: Dank eBay: BVB heute in Radevormwald

Handball: Dank eBay: BVB heute in Radevormwald

Damen der HSG Radevormwald/Herbeck haben sich das Testspiel gegen den Dortmunder Bundesligisten ersteigert.

Ende vergangenen Jahres studierte Stefan Berglar, Damenwart der HSG Radevormwald/Herbeck, das Internet mit besonderem Interesse. Bei der Aktion "Handball hilft" zugunsten der Deutschen Krebshilfe wurde auf der Plattform "eBay" ein Testspiel gegen die Bundesliga-Damen von Borussia Dortmund versteigert. Das, dachte sich Berglar, könnte doch was für uns sein. Gesagt, getan: Nach Abstimmung mit der Führungsspitze der HSG beteiligten sich die Bergstädter an der Aktion und hatten Glück: Für einen dreistelligen Betrag bekam die HSG den Zuschlag, am heutigen Freitag (19 Uhr, Gymnasium-Halle) treten die Schwarz-Gelben mit allen verfügbaren Assen gegen die Oberliga-Damen der HSG an.

"Das ist ein echter Knüller. Wir hoffen auf rund 300 Zuschauer", sagt der HSG-Vorsitzende Klaus Steinmüller. Eine Kalkulation, die trotz der Ferienzeit nicht unrealistisch ist, denn zum einen haben die Gastgeberinnen schon zahlreiche Karten im Vorverkauf abgesetzt. Zum anderen hat das Herren-Testspiel vom Mittwoch in Wermelskirchen bewiesen, dass der Handball-Hunger auch in der Sommerpause groß ist.

  • Handball : Gelungener Test, Neuauflage möglich

Die Gäste, die in der vergangenen Saison immerhin das Pokalfinale erreichten (dort aber gegen den HC Leipzig mit 28:29 verloren), haben versprochen, mit allen Assen zu kommen. Also neben Anne Müller, Svenja Huber oder Stella Kramer auch mit der 187-maligen Nationalkeeperin Clara Woltering, die wohl die prominenteste Spielerin im Borussen-Kader ist. Die 33-Jährige aus dem Münsterland stand lange Jahre für Bayer Leverkusen zwischen den Pfosten und gehörte von 2011 bis 2015 zum Team des montenegrinischen Klubs RK Buducnost Podgorica. In ihrem letzten Jahr dort wurde die Torhüterin als wertvollste Spielerin des "Final Four" der EHF Champions League ausgezeichnet. Seit 2015 trägt sie nun das BVB-Logo auf dem Trikot. Zusammen mit ihren Mitspielerinnen wird Woltering seit letzter Woche von Trainerin Ildiko Barna auf die neue Saison vorbereitet.

"Wir freuen uns auf die Begegnung. Auch für den Nachwuchs ist das ein besonderer Termin, bei dem man vom Zuschauen viel lernen kann", sagt Klaus Steinmüller, der nicht selber in der Halle sein kann. Dafür bekommt die weibliche D-Jugend der HSG eine tragende Rolle: Sie bestreitet ab 17.30 Uhr das Vorspiel gegen die Mädchen des HSV Gräfrath.

(RP)