1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid
  4. Bergischer Sport

Leichtathletik: Bader läuft allen davon

Leichtathletik : Bader läuft allen davon

Leichtathletik: Altmeister holt sich den Sieg bei der Kreismeisterschaft im Crosslauf.

Als Arnd Bader bei der Kreismeisterschaft im Wald- und Crosslauf bereits nach 19:08 Minuten die Ziellinie überquerte, war Michael Scholz verblüfft: "Ich hatte eher mit einer Siegerzeit von rund 22 Minuten gerechnet", bemerkte der Athlet vom RSV-Running-Team, der den Organisatoren der LG Remscheid im Stadion Reinshagen als Stadionsprecher zur Hand ging – und für seinen Kommentar einen nicht ganz ernst gemeinten Rüffel von Bader bekam.

"Ich bin richtig gut in Form", freute sich der Altmeister der LG Remscheid, der die Altersklasse M 40 gewann und sogar 14 Sekunden vor dem Herren-Sieger Alexander Wolff (TSV Solingen) ins Ziel kam. "Er hat ganz schön Druck gemacht, vor allem bergab", sagte Bader, der am letzten Anstieg alle Kräfte mobilisierte und seinen Vorsprung ausbaute: "Auf einen Sprint wollte ich mich nicht einlassen, immerhin ist Wolff 24 Jahre jünger als ich", meinte der 47-Jährige augenzwinkernd.

Der Solinger trieb Bader zur Top-Leistung. Und das, obwohl er erst seit September, als er den Müngstener Brückenlauf gewann, bei Wettkämpfen startet: "Das kam auch für mich überraschend. Ich laufe ständig am Limit, taktisch lerne ich noch dazu", sagte Wolff: "Zeit, die Strecke zu genießen, hatte ich auch nicht." Die hatte dafür Organisator Stefan Garweg, der etwas später im Zielbereich eintrudelte und mit Bader und Bernd Haak in der M 40 Platz zwei mit der LG-Staffel belegte.

  • Leichtathletik : OSC-Athletin holt Crosslauf-Titel
  • Sven Gregor  aus Hückeswagen belegte bei
    Segeln im Bergischen : Schöner Saisonabschluss für Lasersegler Sven Gregor
  • Das Bundesligateam der Seglervereinigung Wuppertal mit
    Zweite Segelbundesliga mit dem SVQWu-Team von der Bever-Talsperre : J 70-Team im Abstiegskampf

"Ein schönes Rennen, aber anstrengend", resümierte Garweg, der darüber nachdenkt, sich mit der LG für die Nordrheinmeisterschaft im Crosslauf zu bewerben: "Die Bedingungen sind optimal, die Rückmeldungen waren positiv", sagte Garweg, der mit seinen rund 20 Helfern nicht einmal künstliche Hindernisse schaffen musste. Auch Bader plant schon die nächste Veranstaltung und will am 31. Mai an der Aquathlon-EM beim "Swim & Run" in Köln teilnehmen: "Ich würde gerne starten, es wäre meine erste EM."

In Hackenberg hatten die Läufer letztes Jahr mit Regen und Matsch zu kämpfen, in Reinshagen reichten bei blauem Himmel Baumstämme auf der Strecke, um die Athleten ins Schwitzen zu bringen. Etwa 340 Läufer gingen an den Start – Teilnehmerrekord. 16 Rennen in sämtlichen Altersklassen fanden statt. "Beim Nachwuchs gab es für jeden Jahrgang einen eigenen Lauf. So wusste im Ziel jeder sofort, wo er gelandet ist", bemerkte Garweg.

Bei den Frauen setzte sich Ann-Kathrin Fütterer (PSV Wuppertal) in 20:14 Minuten über 4300 Meter durch: "An den Anstiegen konnte ich die Konkurrenz abhängen." Dazu zählte mit Caroline Hardt auch die einzige Remscheiderin, die für Bayer Leverkusen startet und nach 21:04min ankam.

Ergebnisse auf www.lg-remscheid.de.

(RP)