Handball: ATV erwartet die "Allstars" um Ramota

Handball: ATV erwartet die "Allstars" um Ramota

Handball-Landesliga; Herren: Lüttringhausener TV – Solinger TB – "Jetzt werden die Gegner von Woche zu Woche stärker", lässt sich LTV-Trainer Torsten "Icke" Fengler von der momentanen Tabellensituation nicht blenden. Nächster Gegner ist der von Ex-Bundesligaspieler Robert Heinrichs trainierte STB. "Wahrscheinlich wird Heinrichs selber mitspielen", glaubt Fengler. Die Abwehr wird sich also besonders auf den spielstarken Kreisläufer einstellen. Auf die Hilfe von Alexander Nicke (Schulterverletzung) muss der LTV mehrere Wochen verzichten. Alexander Ranke und Julian Müller (krank) konnten zwar nicht trainieren, gehören aber zum Kader.

Samstag, 17.30 Uhr, Klausener Straße.

ATV Hückeswagen – Ohligser TV II – Nicht ohne Grund nennt sich die OTV-Reserve "Allstars". Der Kader der Klingenstädter ist nicht nur groß, sondern auch namhaft besetzt. Jüngste "Neuverpflichtung" ist Max Ramota, der zuletzt für die HSG Düsseldorf spielte und mit dem TBV Lemgo Deutscher Meister (2003) und EHF-Cup-Sieger (2006) wurde. "Wir haben nichts zu verlieren und gehen die Sache ganz stressfrei an", sagt ATV-Spielertrainer Björn Sichelschmidt, "die sind nicht unsere Kragenweite". Nach wie vor dünn ist die Personaldecke bei den Bergstädtern, wenngleich Thomas Bujara nach seinem Ausflug aufs Oktoberfest wieder mit von der Partie ist.

Sonntag, 19 Uhr, Brunsbachtal.

HSG Radevormwald/Herbeck II – SG Solingen BHC III – Die ersten beiden Punkte will Radevormwalds Trainer Uwe Schmidt einfahren. Zwar muss sein Team am Sonntagmorgen ran, doch "das ist genau unsere Zeit", meint der HSG-Coach mit einem Augenzwinkern. Unklar ist indessen, welches Personal ihm bei diesem "Vier-Punkte-Spiel" zur Verfügung steht. Aus der A-Jugend, die ebenfalls am Sonntag spielen muss, werden höchstens ein oder zwei Akteure aushelfen. "Wir werden dafür Unterstützung von den älteren Herren bekommen", so Schmidt, womit er Christian "Teddy" Ante, Gerwin Kortmann und sich selbst meint.

  • Lokalsport : LTV eröffnet Saison - Kader nicht komplett

Sonntag, 11 Uhr, Gymnasium.

Team CDG/GW Wuppertal – Bergische Panther II – Drei Punkte aus den ersten beiden Spielen – die Ausbeute der Gäste kann sich bisher sehen lassen. Am Samstag wartet allerdings der bislang härteste Brocken auf die Panther. "Die Wuppertaler sind individuell stark und gefährlich bei Tempogegenstößen", weiß Panther-Spielertrainer Sendi Cestnik. Vor allem auswärts hatte seine Mannschaft immer arge Probleme mit diesem Gegner. Cestnik sieht seine Schützlinge deshalb in der Außenseiterrolle. Mit Tibor Galler, Andreas Engels und Bastian Scheffler muss er zudem auf drei wichtige Spieler verzichten. Sascha Gerlich und Oliver Schatte kehren dafür in den Kader zurück.

Samstag, 18 Uhr, Halle Wichlinghausen, Max-Plank Straße.

(RP)
Mehr von RP ONLINE