1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Spektakulärer Unfall in Remscheid: Auto stürzt in Parkhaus aus dem dritten Stock

Spektakulärer Unfall in Remscheid : Auto stürzt in Parkhaus acht Meter in die Tiefe

Bei einem spektakulären Unfall am Allee-Center-Parkhaus in der Remscheider Innenstadt sind am Freitagmorgen zwei Menschen leicht verletzt worden. Der Unfallverursacher schob mit seinem Wagen ein parkendes Auto aus dem dritten Stock.

Die Feuerwehr war gegen 10.30 Uhr in die Innenstadt gerufen worden, weil ein Kleinwagen sieben bis acht Meter tief aus dem dritten Stock des Center-Parkhauses (Parkebene 5) gefallen war. Mehrere Anrufer hatten sich bei der Leitstelle gemeldet.

Die A-Klasse von Mercedes landete bei dem Sturz mit dem Dach auf der Abbiegespur der Elberfelder Straße. Einsatzleiter Marvin Vollmerhaus sprach hinterher von gleich mehreren glücklichen Umständen, die an diesem Tag Schlimmeres verhindert hätten. Denn auf der Fahrspur der vielbefahrenen Elberfelder Straße, auf der das Auto nach seinem Sturz landete, war in diesem Moment kein Fahrzeug unterwegs.

Großes Glück hatte auch eine Frau (39), die in diesem Moment auf dem Gehweg neben dem Center-Parkhaus unterwegs war. Sie habe sich durch einen Hechtsprung in Sicherheit bringen können, zog sich durch Glassplitter des aufprallenden Wagens leichte Schnittverletzungen zu. Sie habe heute ihren zweiten Geburtstag gefeiert, habe die zunächst unter Schock stehende Frau den Rettern berichtet, sagte Vollmerhaus. Auf eigenen Wunsch begab sie sich nach einer Behandlung durch den Notarzt auf den Weg nach Hause.

  • Düsseldorf-Golzheim : Auto überschlägt sich bei Unfall auf Rotterdamer Straße
  • Der 82-jährige Rheinberger wurde mit einem
    Unfall in Rheinberg : Radfahrer bei Kollision mit Auto schwer verletzt
  • In Radevormwald gehen die Zahlen der
    Pandemie-Entwicklung in Radevormwald : Corona-Zahlen in Rade sind wieder deutlich angestiegen

Wie die Polizei berichtet, hatte ein 86-Jähriger beim Rückwärtsausparken im Parkhaus die Kontrolle über sein Auto verloren und den Mercedes so stark angefahren, dass dieser durch die Absperrung brach und auf die Straße fiel. In der Folge prallte der Opel noch gegen ein weiteres Fahrzeug und eine Betonwand. Nach dem Unfall habe der Fahrer unter Schock gestanden und sei vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht worden.

Die Feuerwehr hatte beim Eintreffen am Unfallort schnell kontrolliert, ob sich in dem auf dem Dach liegenden, stark beschädigten Fahrzeug noch Menschen befinden. Das sei zum Glück nicht der Fall gewesen. Dann wurde das Parkhaus und die Umgebung kontrolliert.

Die Elberfelder Straße war in Fahrtrichtung Hauptbahnhof für eine längere Zeit gesperrt. Der Verkehr wurde von der Polizei an der Kreuzung Elberfelder Straße / Hochstraße umgeleitet.

Mit dem Leiterwagen entfernte die Feuerwehr lose Teile von der Parkhaus-Fassade, die hätten herabstürzen können. Darunter sei auch eine 120 Kilogramm schwere Verdeckplatte gewesen, sagte Brandoberinspektor Vollmerhaus.

(hr)