1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Remscheid: So klingt die Weihnachtszeit

Remscheid : So klingt die Weihnachtszeit

In einer stimmungsvollen Adventszeit darf Musik nicht fehlen. Trompeten und Posaunen sind gegenüber Holzbläsern oder gar Streichern im Vorteil: Sie klingen auch bei Kälte. Der Posaunenchor Lüttringhausen hat damit Erfahrung.

"O Heiland reiß die Himmel auf", dringt klangvoll durch den Raum. Der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Lüttringhausen übt für seine Auftritte in der Adventszeit. Acht Einsätze bei Weihnachtsmärkten, in Seniorenheimen und in der Kirche stehen an.

Der feierliche Abschluss ist in der Christmette am ersten Weihnachtstag. "Da ist der ganze Chor versammelt. Auch viele Ehemalige, die übers Jahr nicht in Lüttringhausen sind, sind dabei", sagt Ulrike Donner. Das ist echter Einsatz, denn der Gottesdienst beginnt um 6 Uhr in der Früh.

Mit Pauken und Trompeten

Die Weihnachtsmusik bildet einen Schwerpunkt für den seit 1898 bestehenden Chor. Jeden Freitag treffen sich knapp 40 Blechbläser im Alter von 15 bis 74 Jahren zur Probe. Der Chor hat eine komplette Blechbläserbesetzung mit Schlagzeug und Percussion. "Wir spielen mit Pauken und Trompeten", sagt lachend Sebastian Brüninghaus, Vorsitzender des Posaunenchores. Zwar seien mit drei Jugendlichen durchaus Nachwuchskräfte im Chor, aber langfristig sei das nicht genug, bemerkt Brüninghaus.

Um Lust auf den Posaunenchor zu machen, ist ein Aktionstag in Planung. Dieser soll speziell Kinder mit ihren Eltern ansprechen, damit die Kinder früh mit den Instrumenten vertraut werden. Das gehe nur in Zusammenarbeit mit Eltern und Musikpädagogen, erläutert Dirigent Lothar Esser. Allerdings freue man sich über jeden Interessierten, egal welchen Alters. Instrumentenkenntnisse sind von Vorteil, werden aber auch vermittelt. Einige Instrumente stellt die Kirchengemeinde zur Verfügung.

Natürlich steht mehr als nur Weihnachtsmusik auf dem musikalischen Jahresprogramm. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen für das Frühjahrskonzert auf Hochtouren. Gespielt werden sowohl geistliche Musik wie Choräle aus dem Gesangbuch als auch weltliche Musik. Hier reicht die Palette von Filmmusik über Schlager bis zum Marsch.

Der Chor kann auf einige Erfolge zurückblicken. Die anlässlich des 100-jährigen Bestehens aufgenommene CD wurde schon 1500-mal verkauft. Sie ist nach einer Neuauflage wieder erhältlich. Im März zeichnete der Bundespräsident Horst Köhler den Chor mit der Pro Musica-Plakette aus. Bei vielen städtischen und kirchlichen Veranstaltungen sind die Bläser zu hören. Ungefähr 100 Auftritte pro Jahr werden absolviert. Gelegentlich spiele auch eine kleinere Besetzung, wenn Termine und Beruf nicht vereinbar seien, sagt Esser.

Für alle, die auf den Geschmack gekommen sind, gibt's Informationen inklusive Hörproben auf der Homepage des Posaunenchores. "Es macht einfach Spaß, sonst wäre ich nicht so lange dabei", wirbt Günter Halbach, der seit 70 Jahren Mitglied ist.

www.posaunenchor-luettringhausen.de

(RP)