Remscheid: Schützen: Der Platz am Bahnhof ist besser

Remscheid: Schützen: Der Platz am Bahnhof ist besser

Dieter Bornewasser, Pressewart des Schützenvereins Eintracht, zeigt sich verwundert über die negativen Äußerungen des Schützenkollegen Ralf Flügge über den neuen Schützenplatz an der Robert-Schumacher-Straße am Lenneper Bahnhof.

Flügge, Präsident der 1805-Schützen, hatte in der Bezirksvertretung Lennep berichtet, dass die Planung der 1805-Schützenkirmes darunter leide, dass viele Schausteller nicht auf die Robert-Schumacher-Straße wollen. Bornewasser berichtet von genau umgekehrten Erfahrungen. Der Platz sei bei den Schaustellern beliebter als der alte Kirmesplatz am Röntgenstadion. Besonders für den Aufbau großer und teurer Fahrgeschäfte sei die Straße besser geeignet als der unebene Kirmesplatz, weil sie hier keine Schäden an ihren Karussells befürchten.

(hr)