Fahrer aus Remscheid 21-Jähriger rutscht mit Motorrad in den Gegenverkehr

Wipperfürth/Remscheid · Ein 21-Jähriger verlor auf der L 284 die Kontrolle über sein Motorrad und rutschte in den Gegenverkehr. Der junge Mann verletzte sich nur leicht.

Bei dem Unfall wurde der Motorradfahrer leicht verletzt.

Bei dem Unfall wurde der Motorradfahrer leicht verletzt.

Foto: dpa/Marcus Brandt

Ein 21-jähriger Motorradfahrer aus Remscheid hat am Dienstagmittag auf der L 284 zwischen Wipperfürth und Hartegasse die Kontrolle über seine Maschine verloren. Er rutschte in den Gegenverkehr, wo ihm ein Lkw entgegenkam.

Der 21-Jährige fuhr gegen 12 Uhr auf der L 284 aus Wipperfürth kommend in Fahrtrichtung Hartegasse. In einer Rechtskurve verlor er aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Motorrad. Er rutschte in den Gegenverkehr, wo ihm eine 41-jährige Fahrerin aus Bergisch Gladbach mit einem Sattelzug entgegenkam. Bei der Kollision zog sich der Motorradfahrer leichte Verletzungen zu. An seinem Krad entstand erheblicher Sachschaden. An dem Sattelzug entstand ebenfalls nicht unerheblicher Sachschaden.

Die L 284 war im Bereich der Unfallstelle während der Unfallaufnahme für etwa eine Stunde in beide Richtungen gesperrt.

(ots/ep)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort