Remscheider Frauen auf Foto-Montagen: Polizei ermittelt gegen drei Männer

Remscheider Frauen fotografiert: Polizei ermittelt gegen drei Männer wegen Porno-Bildmontagen

Nachdem in dieser Woche im Internet Fotomontagen mit pornografischem Inhalt aufgetaucht sind, hat die Polizei am Donnerstag in Solingen mehrere Wohnungen beziehungsweise Objekte durchsucht.

Die Bilder, die als Grundlage für die Fotomontagen dienten, könnten heimlich aus einem Eiswagen aufgenommen wurden sein. Opfer waren zumeist Frauen aus Remscheid. Bislang haben knapp 90 potenziell Geschädigte eine Anzeige bei der Polizei erstattet.

Nach Informationen unserer Redaktion wurde der betreffende Eiswagen mittlerweile in Solingen gefunden. "Wir ermitteln augenblicklich die genauen Zusammenhänge", sagte eine Polizeisprecherin am Freitagvormittag auf Anfrage. Unter Verweis auf den frühen Stand der Untersuchungen wollte sie sich nicht weiter äußern.

Tatsächlich stehen dem Vernehmen nach derzeit drei Männer im Fokus der Ermittlungen, die sich offenbar den betreffenden Eiswagen teilten und die nun zu den im Raume stehenden Anschuldigungen vernommen werden müssen. Erschwerend dabei ist, dass sich einer der Verdächtigen inzwischen in Italien aufhalten soll.

  • Polizei hat konkreten Verdacht : Betroffene in Remscheid entsetzt über Nacktfoto-Montagen

Bei den möglichen Opfern hatten die Fotomontagen Entsetzen ausgelöst. Das jüngste Opfer ist nach Angaben der Polizei gerade einmal 14 Jahre alt.

Die Bilder wurden zunächst auf dem sozialen Netzwerk Tumblr verbreitet wurden und erhielten von dort auch Eingang auf Facebook.

(or)