1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Remscheid: Zwei Schwerverletzte bei Messerstecherei am Allee-Center

Vorfall am Allee-Center : Zwei Schwerverletzte bei Messerstecherei in Remscheid

Nach einer Schlägerei und mehreren Messerstichen in Remscheid hat die Polizei eine Mordkommission eingerichtet. Zwei Personen waren schwer verletzt worden.

Am Mittwochabend gegen 20.45 Uhr war es an der Konrad-Adenauer-Straße – im Bereich der Bushaltestellen am Allee-Center – zu einer Auseinandersetzung zwischen fünf Personen gekommen. Zwei von ihnen wurden dabei schwer verletzt.

Der Tat gingen Streitigkeiten und eine Schlägerei in der Buslinie 655 voraus, nachdem alle Beteiligten gemeinsam am Quimperplatz in den Bus gestiegen waren. Als die fünf Personen, bestehend aus einer zweiköpfigen Personengruppe und einem Trio, den Bus an der Konrad-Adenauer-Straße verließen, eskalierte die Situation.

Das Trio griff die beiden 16- und 24-jährigen Kontrahenten erneut an, schlug und trat mehrfach auf sie ein und ließ auch nicht von dem 24-Jährigen ab, als dieser schon am Boden lag. Zudem attackierte einer der Täter beide Opfer mit einem Messer, erklären Polizei und Staatsanwaltschaft. Aufgrund der Verletzungen mussten sie mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr besteht nach derzeitigem Stand nicht.

Die drei Täter flüchteten in Richtung Elberfelder Straße. Sie sind zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß und etwa 16 bis 17 Jahre alt. Zwei von ihnen haben kurze blonde Haare und sind schlank. Einer war bekleidet mit einem grauen Pullover, einer blauen Jeans und weißen Turnschuhen der Marke „Nike“. Der andere trug einen schwarzen Pullover, dunkle Jeans und schwarze Schuhe. Der dritte Täter soll eine kräftige Figur haben und war schwarz gekleidet, zudem trug er eine schwarze Kappe.

  • So in etwa soll das Allee-Center
    Remscheider Innenstadt : Center-Umbau in der Planungsphase
  • Durch den Neubau des Gemeindezentrums mit
    Kirche in Neuss wird Bauherr : Konrad-Quartier: Familien bevorzugt
  • Landgericht Düsseldorf : Mann aus Neuss nach Schlägerei verurteilt

Die Mordkommission sucht dringend Zeugen der Tat: Wer ist gemeinsam mit der Personengruppe im Bus gefahren? Wer hat die Situation nach dem Aussteigen aus dem Bus beobachtet? Hinweise werden unter der Rufnummer 02 02 / 284-0 entgegengenommen.

(red)