1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Remscheid: Zwei schwere Unfälle fordern zwei Verletzte

Kollisionen in Remscheid : Zwei schwere Unfälle fordern zwei Verletzte

Bei zwei schweren Unfällen sind am Mittwoch zwei Menschen verletzt worden – zum einen auf der Eberhardstraße und zum anderen auf der Wermelskirchener Straße zwischen Preyersmühle und Remscheid.

Am Mittwoch gegen 15.30 Uhr fuhr ein 36-jähriger Remscheider mit seinem Motorrad auf der Eberhardstraße, als der Fahrer eines Opel Meriva vom Fahrbahnrand anfuhr und über den Fahrstreifen des Motorradfahrers wendete. Dabei kam es laut Polizei zur Kollision.

Bei dem Zusammenprall und dem anschließenden Sturz zog sich der 36-Jährige schwere Verletzungen zu und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 70-jährige Opelfahrer, ebenfalls aus Remscheid, blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 6000 Euro geschätzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Eberhardstraße zwischen den Einmündungen Ronsdorfer Straße und Am Holscheidsberg für etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden.

Am Mittwochabend war schließlich die Wermelskirchener Straße zwischen Preyersmühle und Remscheid für längere Zeit gesperrt. Der Grund: Ein Skoda war mit einem Audi zusammengestoßen. Der Skoda-Fahrer war der Polizei zufolge gegen 18.20 Uhr am Anfang einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen und kollidierte im Gegenverkehr mit einem Audi, der daraufhin in einen Wildzaun fuhr.

Der 34-jährige Skoda-Fahrer aus Remscheid musste leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht werden, der 52-jährige Audi-Fahrer aus Neuss blieb unverletzt. Die Autos wurden abgeschleppt, die Unfallstelle blieb länger gesperrt.

(red)