1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Remscheid: Verunglückte Artistin bittet um Spenden

Nach Unfall in Remscheid : Verunglückte Artistin bittet um Spenden

Den 23. Dezember 2018 wird Natascha Frank wohl nie vergessen. Am Abend dieses Tages vor Weihnachten stürzte die Artistin aus acht Metern Höhe bei ihrem Auftritt während der Vorstellung des Remscheider Weihnachtscircus in die Tiefe.

Kein Netz oder sonstige Sicherung hatten den Sturz der Luftakrobatin verhindern oder dämpfen können. Schwerste Verletzungen waren das Ergebnis, in einer siebenstündigen Operation wurden gebrochene Rippen, Wirbel, ein Schädelbasisbruch und diverse Prellungen behandelt. Bis heute hat die 35-Jährige mit den Folgen des Unfalls zu leben – ihren Beruf als Artistin wird sie nie wieder ausüben können.

Jetzt hat die Remscheiderin einen Spendenaufruf gestartet – über die Plattform „Betterplace.me“. Sie stehe im Moment „vor dem Nichts“, da sie ihren Beruf nicht mehr ausüben könne. Sie habe den Schritt, an die Öffentlichkeit zu gehen, lange gescheut. „Aber ich brauche Hilfe“, sagt sie in einem Video, das sie in einer Remscheider Facebook-Gruppe geteilt hat. So seien unter anderem der Boden und das Dach ihres Wohnwagens undicht, andere Renovierungsarbeiten seien zu erledigen. „Ich weiß mir nicht anders zu helfen“, sagt sie in dem Video, in dem im Hintergrund auch ihr Kind zu hören ist. Der Junge war zum Zeitpunkt des Unfalls sieben Monate alt.

Das Video habe die 35-Jährige auch gepostet, weil in der Folge des Spendenaufrufs, den sie am 24. März eingestellt hatte, Stimmen laut wurden, dass es sich um einen Fake-Aufruf handele. „Es ist mir ein bisschen unangenehm und peinlich, dieses Video zu machen, aber ich will das klarstellen: Es ist mein Hilfeaufruf, ich habe ihn eingestellt, denn ich brauche Hilfe. Ich habe mir gedacht, wenn ich nicht hier bei uns in Remscheid um Hilfe bitten kann, wo denn dann?“, sagt sie in dem etwa dreiminütigen Clip.

Hinweis Wer Natascha Frank unterstützen möchte, kann das hier tun: https://www.betterplace.me/tragischer-unfall-mit-folgen19