Remscheid: Testlauf für Sitzbank vor dem Theater hat begonnen

Remscheider Innenstadt : Testlauf für Sitzbank vor dem Theater hat begonnen

Es hat mit der Umsetzung dann doch ein bisschen länger gedauert.

Gut zwei Jahre nach dem Vorschlag der SPD, in der Nähe des Teo Otto Theaters eine Sitzbank zum Ausruhen oder zum Warten aufs Taxi für ältere Menschen aufzustellen, hat ein dreimonatiger Testlauf für die Idee begonnen.

Ein von Mitarbeitern des Diakonischen Werkes gebautes Sitzmöbel, das in dieser Form künftig auch im Kneipenviertel an der Alten Bismarckstraße zum Einsatz kommen soll, wurde jetzt in der Nähe des Theaters aufgestellt. Das einfache Modell ist deutlich preiswerter als die Standard-Bank, die zunächst hier vorgesehen war, berichtete Theater-Chef Lutz Heinrichs unlängst im Kulturausschuss.

Sollte sich die Bank an dieser Position bewähren, soll als Dauerlösung eine ebenfalls ohne Rückenlehne ausgestattete Bank mit dem schönen Namen „Tapir“ aufgestellt werden. Sie erfüllt die Anforderungen, die der Denkmalschutz an die Sitzgelegenheit stellt. Grund ist die Nähe zum im Stil der 50er-Jahre renovierten Theater.

Dass die Bank keine Lehne besitzt, hat im Vorfeld zu Kritik des Behindertenbeirates geführt. Für viele ältere Menschen oder Menschen mit einer Gehbehinderung sei die Lehne wichtig, um sich vor dem Hinsetzen abstützen zu können.

Mehr von RP ONLINE