1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Remscheid: Siegerbank für die Allee ist gefunden

Remscheider haben gewählt : Siegerbank für die Allee ist gefunden

40 Exemplare des Gewinner-Models mit dem Namen „Baden-Baden“ sollen 2021 aufgestellt werden. 1154 Menschen nahmen an der Abstimmung teil.

Ein Hauch von Kurstadt-Flair weht künftig über Remscheid einstige Prachtstraße. Beim „Probesitzen“ auf der Alleestraße, bei dem mehrere Wochen lang acht Bänke und eine Liege zum Testen aufgebaut waren, hat sich die Bank mit dem schönen Namen „Baden-Baden“ durchgesetzt. Auf das mit der Nummer fünf ausgezeichnete Sitzmöbel entfielen mit 29,90 Prozent fast ein Drittel der insgesamt 1154 abgegebenen Stimmen. Mit 19,6 Prozent lag die daneben postierte Bank sechs („Juno“) auf dem zweiten Platz deutlich dahinter.

Wie der Projektbeauftragte Lucas Giacinto vom Fachdienst Stadtentwicklung, Verkehrs- und Bauleitplanung gestern erklärte, sollen insgesamt 40 Bänke des Siegermodels angeschafft werden. Die Bestellung soll noch in diesem Jahr rausgehen. Aufgestellt werden sollen die ersten Bänke dann nach der nassen und dunklen Jahreszeit im Frühjahr des kommenden Jahres.

Die genauen Bank-Standorte auf der Allee werden bis dahin mit den anderen Fachdiensten abgestimmt, sagt Giacinto. Neben Themen wie der Sicherstellung eines Rettungsweges für die Feuerwehr geht es dabei auch darum, die Standorte so zu wählen, dass sie in das Konzept für die Revitalisierung der Alleestraße passen, an der gerade auch mit Hilfe externer Büros gearbeitet wird. So gibt es aktuell die Überlegung, sechs bis sieben Bänke im Bereich des Kugel-Brunnens vor den Allee-Arkaden auf der unteren Allee aufzustellen, berichtet Giacinto.

  • Dieter Volkwein (l.) und Willibert Müller
    Verein kümmert sich um die Dorf-Verschönerung : Neurather Gartenfreunde stellen Edelstahl-Bänke auf
  • Corona in Remscheid : Inzidenzwert steigt auf 206,6
  • Die meisten Bürger zeigen Verständnis für
    Voraussichtliche Inzidenz von 119 : Remscheid verstärkt Hygiene-Kontrollen in der Innenstadt

Es werde auf jeden Fall eine „deutliche Verbesserung“ zur aktuellen Situation geben, sagt der technische Beigeordnete Peter Heinze. Gerade mal acht Bänke stehen aktuell noch auf der Allee. Die Aktion „habe Spaß gemacht“ und sei „bombastisch eingeschlagen“, berichtet Heinze. Es gab viele positive Rückmeldungen aus der Bevölkerung und auch die hohe Beteiligung sieht der Baudezernent als Zeichen, dass ein zweigleisige Mitmach-Aktion, bei der die Bürger sowohl online als auch mit normalen Stimmkarten teilnehmen können, der richtige Weg bei solchen gut zu vermittelnden Themen ist. Mit viel Abstand am intensivsten genutzt wurde die Wahlurne auf der Aktionsfläche im Allee-Center (64,12 Prozent), Online gingen 28 Prozent der Stimmen ein.

Die Bank „Baden-Baden“ wurde speziell für die Bedürfnisse älterer Menschen entwickelt. Und genau diese Bevölkerungsgruppe nahm bereits in der Testphase die zusätzlichen Sitzgelegenheiten dankbar an. Schon in dieser Phase hätten die Bänke „mehr Aufenthaltsqualität“ auf die Allee gebracht, sagt Heinze.

Die Folgen der Corona-Pandemie wirken sich in diesem Fall sogar positiv aus. Weil der Weihnachtstreff wegen des Verlaufs der Pandemie nicht stattfinden wird, kann der Wochenmarkt auf dem Rathausplatz bleiben und muss in der Adventszeit nicht auf die Alleestraße umziehen. Darum können die Testbänke dort erst mal noch stehen bleiben.

Mit ihrem Abstimmungsergebnis haben sich die Remscheider und ihre Gäste (auch Besucher durften abstimmen) als preisbewusste Tester erwiesen. Die Bank „Baden-Baden“ gehört zu den Bänken aus dem mittleren Preissegment.