Barfen für Hunde in Remscheid Regionales Frischfleisch für Vierbeiner

Remscheid · Sonja Schaffert und Melanie Scholz bieten mit ihrem Remscheider Unternehmen „bergischgrün“ artgerechte Ernährung inklusive Beratung und Lieferung an. Das Geschäft mit dem „Barfen“ läuft immer besser. 

 Sonja Schaffert (links) und Melanie Scholz vor ihrem ökologisch gebauten Firmengebäude im Industriegebiet Großhülsberg. Carne Corso-Hündin Bonny, Mailnois-Rüde Loki und Doggen-Rüde Dodge finden: Die beiden Unternehmerinnen hatten einen ziemlich guten Riecher, was ihre Geschäftsidee betrifft.

Sonja Schaffert (links) und Melanie Scholz vor ihrem ökologisch gebauten Firmengebäude im Industriegebiet Großhülsberg. Carne Corso-Hündin Bonny, Mailnois-Rüde Loki und Doggen-Rüde Dodge finden: Die beiden Unternehmerinnen hatten einen ziemlich guten Riecher, was ihre Geschäftsidee betrifft.

Foto: Jürgen Moll

Dogge Dodge ist es gewöhnt, Frauchen auf Schritt und Tritt zu begleiten. Doch der Besuch bei „bergischgrün“ haut den jungen Rüden nahezu aus den Pfoten: Der Geruch von rohem Fleisch, der aus der Produktionsstätte durch die gesamten Räume des Unternehmens zieht, lässt seinen Speichel nur so von den Lefzen tropfen. „Barf steht für biologisch artgerechtes rohes Futter“, erklärt Mitinhaberin Sonja Schaffert, „es kommt der Nahrung am nächsten, die sich der Hund auch in freier Wildbahn suchen würde.“