1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Remscheid: Prügelei und ausländerfeindliche Sprüche

Mehrere Verletzte und Festnahmen : Gruppen prügeln sich in Remscheider Freizeitpark

Drei vorläufige Festnahmen, eine von der Polizei sichergestellte Luftdruckpistole und einige eingeschüchterte Badegäste. Das ist die Bilanz einer Schlägerei im Freizeitpark Kräwinkler Brücke.

Die Auseinandersetzung soll sich nach Angaben der Polizei so zugetragen haben: Aus bislang ungeklärten Gründen gerieten am Sonntagabend gegen 21.15 Uhr sechs Männer aus Radevormwald mit einer zehnköpfigen Gruppe von Ausländern aneinander. Bei der sich daraus ergebenden Schlägerei wurden die sechs Radevormwalder leicht verletzt. Ob es Verletzte auch in der anderen Gruppe gab, konnten die von besorgten Badegästen herbeigerufenen Beamte nicht mehr feststellen. Diese Gruppe hatten den Park da bereits mit dem Auto verlassen, berichtet Polizeisprecherin Anja Meis.

Die sechs Radevormwalder im Alter zwischen 23 bis 37 Jahren waren alkoholisiert, traten aggressiv gegenüber den Beamten auf. Einer hatte sich in der Zwischenzeit eine Luftpistole besorgt. Die Männer sollen ausländerfeindliche Parolen geäußert haben. Die verblieben Badegäste seien verunsichert gewesen, sagt die Polizei. Weil drei der Männer weiter pöbelten, wurden sie vorläufig festgenommen, die Waffe sichergestellt. Mehrere Anzeigen unter anderem wegen Körperverletzung, Bedrohung, Verstoß gegen das Waffengesetz und Verdacht auf Volksverhetzung wurden eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.