Remscheid: Probefahrt ohne Führerschein

Remscheider in Werl : Probefahrt ohne Führerschein

Ein 20-jähriger Remscheider ist mit einem geliehenen BMW zweimal in einen Zaun gefahren – und das ohne Führerschein. Aber der Reihe nach.

Am Mittwoch tauchte der Mann bei einem Autohändler in Werl auf. Er interessierte sich der Polizei zufolge für einen BMW, der im Internet angeboten worden war. Zwar konnte der Remscheider keinen Führerschein vorweisen, versicherte aber im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein.

Die Probefahrt ließ daran Zweifel aufkommen. Als er das Gelände verließ, fuhr er gegenüber in einen Zaun. Die Einfahrt des Autohändlers verfehlte er auf dem Rückweg um fünf Meter – und fuhr erneut in einen Zaun. Eine Überprüfung des Remscheiders ergab, dass er keinen Führerschein hatte.

Der Mann verwies allerdings darauf, dass er immerhin bereits eine mündliche Prüfung abgelegt hätte.

(red)
Mehr von RP ONLINE