Programm in Remscheid Nachhaltigkeit beschäftigt auch die VHS

Remscheid · Das neue Programm der Volkshochschule Remscheid startet in den nächsten Tagen. Viele Angebote drehen sich um den Klimaschutz. Auch die Kultur-Abende bieten Neues.

Vera Vis, Alfons Ströter, Stephanie Röder und Jasmine Klar (v.l.) stellen das neue VHS-Kursprogramm und die Kultur-Abende vor.

Vera Vis, Alfons Ströter, Stephanie Röder und Jasmine Klar (v.l.) stellen das neue VHS-Kursprogramm und die Kultur-Abende vor.

Foto: Jürgen Moll

Die VHS weiß eins ganz genau: Ihr Angebot muss mit der Zeit gehen, muss ein Stück weit spiegeln, was die Menschen bewegt und interessiert und hat zudem noch einen offiziellen verpflichtenden Bildungsauftrag (zumindest in NRW), dieser gibt aktuell vor, dass das Thema „Nachhaltige Entwicklung“ besonders berücksichtigt werden muss. „Aus all diesen Gründen bieten wir zum Beispiel erstmalig einen umfassenden Klimakurs an, der sechs Abende umfasst und jede Menge Wissenwertes rund um die Thematik vermittelt, aber auch Anregungen für den effektiven Klimaschutz gibt“, erklärt Alfons Ströter, Leiter des Fachbereichs Politik & Gesellschaft. Zudem vermittelt ein Fachvortrag wichtige wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Energieversorgung aus erneuerbaren Energien.

Das Thema „Hund“ hat zwar mit Nachhaltigkeit im klassischen Sinne wenig zu tun, dennoch gibt es auch hier Parallelen: Wer sich einen Hund anschafft, muss ebenfalls vorausschauend denken und planen. Und da die aktuellen Zahlen auch in Remscheid einen Trend in Richtung Hund erkennen lassen, hat sich die VHS gleich drei Vortragsangebote für zukünftige Hundehalter überlegt: „Welcher Hund passt zu mir?“, „Was tun, wenn ein Welpe einzieht?“ und „Spiele und Beschäftigung im Umgang mit Hunden“.

Im Bereich Gesundheit bietet die VHS neue Infoveranstaltungen, spezielle Kochkurse unter anderem zum Thema „pflanzenbasierte Nahrung“ an und auch der Bereich Fremdsprachen wird nachhaltiger. „Spanischkurse sind von jeher bei uns sehr beliebt, diesmal kommt ein Kursangebot hinzu, bei dem auf spanisch Tapas zubereitet werden und ein Kleidertausch veranstaltet wird“, berichtet Jasmin Klar, Fachbereichsleiterin Fremdsprachen, EDV und berufliche Bildung. EDV-Schulungen für Senioren stehen zwar schon länger im Programm, erfreuen sich aber so einem großen Zulauf, dass neue Angebote hinzukommen, die allesamt kostenfrei sind und in Kooperation mit dem Seniorenbüro stattfinden.

Aber nicht nur die VHS, sondern auch die beiden anderen Bausteine des Kommunalen Bildungszentrums (Kobiz), die Bibliothek und die Musik- und Kunstschule, machen den Remscheidern in Kooperation neue Angebote.

Dabei stehen vor allem die Kulturabende im Fokus, die immer am letzten Donnerstag im Monat im Foyer der Bibliothek stattfinden werden, so auch bereits am Donnerstag, 26. Januar, 18 bis 21.30 Uhr. „An diesem Abend wird der Remscheider Autor Peter von Falkenberg aus seinem historischen Roman lesen, ergänzend werden Musikschüler an Geige und Klavier für Unterhaltung sorgen“, beschreibt MuKi-Leiterin Vera Vis das Grundkonzept der Veranstaltungsreihe.

Und Stephanie Röder, Leiterin der Kinder- und Jugendbücherei verweist auf den zweiten Remscheider Poetry-Slam am 16. Februar um 18.30 Uhr, ebenfalls im Foyer. „Weil der Termin so nah am Valentinstag liegt, sind die vier Teilnehmer aufgefordert sich thematisch in ihren Beiträge mit der Liebe zu beschäftigen.“

Das neue VHS-Programm in Printformat liegt seit der vergangenen Woche aus (online unter vhs.remscheid.de), die meisten Kurse starten in den kommenden Tagen. Ein späterer Einstieg ist nach individueller Absprache möglich. Die Musik- und Kunstschule Remscheid findet sich online auf
mks-remscheid.de.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort