Bergisches Hospiz in Remscheid Mit Bruno auf dem letzten Lebensweg

Remscheid · Der Kleine Münsterländer Bruno ist einer der wichtigsten Therapeuten im Hospiz in Bergisch Born. Wir erklären, wie der sensible Hund hier therapiert – und welche besondere Gabe er hat.

 Ein Hospizgast darf Hund Bruno das Leckerchen auf die Nase legen. Einrichtungsleiter und Brunos Besitzer Stefan Fehmer hilft ein bisschen dabei.

Ein Hospizgast darf Hund Bruno das Leckerchen auf die Nase legen. Einrichtungsleiter und Brunos Besitzer Stefan Fehmer hilft ein bisschen dabei.

Foto: Melissa Wienzek

In dieser Nacht war alles anders. Dieses Mal stürmte Bruno nicht wie sonst auf seinen vier Pfoten ins Zimmer und sprang sofort ins Pflegebett von Michael (58*). Die beiden waren in den letzten Wochen richtig dicke Kumpels geworden. Michael liebte es, Brunos weiche Öhrchen zu streicheln, während er seine Therapie bekam. Bruno drückte dann genüsslich schmatzend die Augen zu.