1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Remscheid: Milchige Flüssigkeit sorgt für Feuerwehreinsatz an der A 1

Raststätte Remscheid : Milchige Flüssigkeit sorgt für Feuerwehreinsatz an der A 1

Größere Mengen einer hellen milchigblauen Flüssigkeit, die aus einem Lkw ausgelaufen war, haben am Donnerstagnachmittag einen Feuerwehreinsatz auf der Raststätte Remscheid ausgelöst.

Die Flüssigkeit sei keine Säure und auch nicht ätzend, sagte Oberbrandmeister Sebastian Huß unserer Redaktion. Direkte Gefahr für Menschen bestehe daher nicht.

Worum genau es sich aber bei dem Stoff handelte, war zunächst nicht bekannt. Gehe man nur vom Geruch aus, könne es sich um eine Art Haftgrund handeln, wie er beim Renovieren zum Einsatz kommt, damit zwei Materialien sich gut verbinden, sagte Huß. Denkbar sei aber auch, dass es sich um eine Bohrmilch aus dem Bereich der Industrie handele. Der Lkw hatte beim Eintreffen der Feuerwehr die Raststätte bereits wieder in Richtung Dortmund verlassen. Weitere Flüssigkeit, so zeigten die Spuren, verlor er dabei nicht mehr.

Die Polizei identifizierte das Fahrzeug und folgte dem Fahrer, um mehr über seine Ladung herauszufinden. Auf diese Informationen warteten am Nachmittag auch die Feuerwehrleute, um zu entscheiden, mit welchen Mitteln und Materialien sie dem ausgelaufenen Stoff am besten zu Leibe rücken sollten. „Gott sei Dank ist die Flüssigkeit nicht in die Kanalisation gelaufen“ , sagte Huß.

Mitarbeiter der Raststätte Remscheid-Ost hatten den Vorfall der Leitstelle gemeldet. Das löste einen Einsatz auch bei der Feuerwehr Wermelskirchen aus. Die Raststätte Remscheid liegt nämlich genau auf der Grenze der Zuständigkeitsbereiche.