1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Remscheid: Keine Kündigungen am Sana-Klinikum wegen Impfpflicht

Coronavirus in Remscheid : Keine Kündigungen am Sana-Klinikum wegen Impfpflicht

Im Bezug auf die am 10. Dezember vergangenen Jahres vom Bundesrat und Bundestag beschlossene Impfpflicht für die Gesundheits- und Pflegebranche hat es bislang noch keine Reaktionen in Form von Kündigungen am Sana-Klinikum Remscheid gegeben.

Dies teilte eine Sprecherin auf Nachfrage unserer Redaktion mit. Grundsätzlich zeichne sich das Unternehmen durch eine erfreulich hohe Impfquote aus. Der größte Teil der Belegschaft sei geimpft und auch die Möglichkeit der Boosterimpfungen direkt im Klinikum werde gut angenommen.

„Ursächlich dafür ist unter anderem, dass die Geschäftsführung und die Betriebsleitung sowie die gesamte Führungsriege und die Arbeitnehmervertretung gemeinsam die Entscheidung der Politik vertreten und ihre Verantwortung darin sehen, die Mitarbeiter bei der Entscheidung, sich impfen zu lassen, zu begleiten und zu unterstützen“, so die Sprecherin.

Arbeitnehmer in der Pflege- und Gesundheitsbranche müssen bis zum 15. März einen Impf- oder Genesenen-Nachweis vorlegen, oder sie brauchen einen Nachweis, dass sie ärztlich von der Impfpflicht gegen das Coronavirus befreit sind.