Remscheider überzeugt bekannten Sprecher Die Stimme von God of War im Dachgeschoss

Hasten · Benedict Matysik hat in seiner Dachgeschosswohnung im Haus der Familie ein professionelles Tonstudio eingerichtet und schreibt Hörspiele. Nun hat sein neustes Werk „Insantriel“ einen kleinen Promi der deutschen Synchronsprecher-Szene überzeugt.

Patrick Emons spricht die Hauptrolle in „Insantriel“.

Patrick Emons spricht die Hauptrolle in „Insantriel“.

Foto: Elena Pintus

Am Ende einer kleinen, abfallenden Einbahnstraße wohnt Benedict Matysik mit seiner Familie. An der Tür steht etwas von „Betteln verboten“ – in einer Gegend, in die sich wohl selten ein Hausierer verirrt. Kaum ein Auto fährt in die Straße ein, geschweige denn, dass Fremde zu Fuß vorbeikommen. Nach dem Klingeln an der Haustür folgt ein: „Ich komme!“ und man hört, wie jemand hastig eine Treppe herunterläuft. „Hallo!“, stößt Matysik aus, als er die Tür aufreißt. In seinem Gesicht ein aufrichtiges Lächeln, die Arme mit Tätowierungen übersät. Im Eingangsbereich ist eine Überwachungskamera angebracht, weil man O-Ton Matysik „ja alles im Blick haben muss“. „Wir müssen ganz nach oben“, kündigt er an. In den unteren beiden Etagen wohnt er mit seiner Familie, oben ist das Studio.