Remscheid: Fritteuse brennt bei McDonalds

Feuerwehr : Fritteuse brennt bei McDonald’s

Bei einem Brand in der McDonald’s-Filiale am Jägerwald ist am Donnerstagabend eine Person leicht verletzt worden.

(tk/hr) Sie wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Der Mitarbeiter hatte versucht, das Feuer zu löschen. Die Abluftanlage einer Fritteuse war in Brand geraten. Das Feuer hatte die Feuerwehr, die mit 20 Kräften vor Ort war, schnell gelöscht. Anschließend wurden die Räume durchgelüftet und auf eventuelle Glutnester geprüft. Die Abluftanlage auf dem Dach wurde ebenfalls untersucht. Das Restaurant wurde am Abend geschlossen, soll am Freitag gegen 14 Uhr aber wieder öffnen, hieß es auf Nachfrage. Allerdings können wegen der defekten Fritteuse nicht alle Speisen angeboten werden.

Mehr von RP ONLINE