1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Remscheid: Einbrecher steigen in Villa Paulus und Stadtbibliothek ein

Kriminalität in Remscheid : Einbrecher steigen in Villa Paulus und Zentralbibliothek ein

Die ruhige Zeit zwischen den Jahren nutzten unbekannte Täter zu Einbrüchen unter anderem in das bekannte Restaurant an der Schüttendelle.

Eine unangenehme Überraschung erlebten die Mitarbeiter der Zentralbibliothek der Stadt an der Scharffstraße am Dienstag an ihrem ersten Arbeitstag im neuen Jahr. Unbekannte Einbrecher waren im Zeitraum zwischen dem 30. Dezember und dem 4. Januar in die Räume der VHS im Gebäude eingebrochen.

Da bedingt durch Corona zuletzt kaum Beratungen zu Kursen stattfanden, befand sich nach Angaben der Stadtverwaltung mit rund 500 Euro „kaum Bargeld“ in der Kasse. Höherer Schaden entstand durch eingeschlagene Scheiben und aufgebrochene Türen, als die Täter in anderen Räumen auf der Suche nach Wertsachen waren, wie die Polizei vermutet. Die genaue Dimension wird ermittelt.

Ebenfalls eingebrochen wurden in den Tagen zwischen den Jahren in ein Schulgebäude in der Innenstadt. Dort hebelten die Einbrecher sämtliche Büro- und Zwischentüren auf und öffneten gewaltsam einen Tresor.

Von mehreren Tätern spricht die Polizei beim Einbruch in den Restaurant- und Hotelbetrieb Villa Paulus an der Schüttendelle. Auch hier wurde das ganze Haus durchsucht. Am Ende nahmen die Täter Küchengeräte und Unterhaltungselektronik als Beute mit.

Hinweise: Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02 02 / 284-0 zu melden.

(hr)