1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Remscheid: Die Grill-Erlebniswelt "Grillardor" ist eröffnet

Einkaufen in Lennep : Die Grill-Erlebniswelt ist eröffnet

Es ist ein imposanter Bau, der in den vergangenen sieben Monaten gegenüber dem Gartencenter Kremer in Lennep entstanden ist. Mit ihrer Nähe zur A 1 liegt die Erlebniswelt „Grillardor“ mit dem weltweit größten Weber-Original-Store auf rund 1000 Quadratmeter Ausstellungsfläche zudem in bester Lage.

An Fronleichnam wurde die Erlebniswelt offiziell vorgestellt, ehe die Türen am Freitag für die Kunden geöffnet wurden. Man merkte dem Vorstand der Grillardor-AG, Frederik Kappenstein, die Strapazen der vergangenen Monate an, gleichzeitig aber auch die Erleichterung darüber, pünktlich fertig geworden zu sein. „Ich will gar nicht so viel erzählen, wir haben hier einen Film über die Bauzeit gedreht – der sagt doch mehr als tausend Worte“, sagte Kappenstein in Richtung der rund 50 Gäste aus Handwerkern, Freunden, Wegbegleitern und Medien. Es war eindrucksvoll im Zeitraffer zu sehen, wie sich aus der alten Brachfläche das hochmoderne Gebäude mit der großen Fensterfront zur Straße hin entwickelt hat.

„Wir können stolz sein, dass wir hier in Remscheid so viele Unternehmen und Betriebe haben, die so effizient dafür gesorgt haben, dass wir heute hier sitzen können“, sagte Kappenstein und ergänzte selbstbewusst: „Wir wollen in ein paar Jahren auch für unsere Effizienz bekannt sein.“ Vor allem ist die Erlebniswelt aber ein echter Hingucker. Das fand auch Baudezernent Peter Heinze. „Dieser Bau versteckt sich nicht, und das ist wichtig. Denn in Remscheid versteckt man sich ganz gerne, obwohl man Großes zu bieten hat“, sagte Heinze. Er lobte auch die Lage, die mit dem Gartencenter und dem geplanten Designer-Outlet-Center (DOC) einen großen Anreiz für Besucher biete.

  • Beeinträchtigungen auch für Radevormwalder : Baustelle in Lennep fordert Geduld
  • Beeinträchtigungen auch für Radevormwalder : Baustelle in Lennep fordert Geduld
  • Der Crash des Sportwagens sorgte für
    Auto zerstört Stromverteiler-Kasten in Remscheid : Teilweiser Stromausfall in Lennep

Das betonte auch Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz. „Es ist gut für unsere Stadt, dass Sie hier sind“, sagte er zum Vorstand Frederik Kappenstein und zum Aufsichtsratsvorsitzenden Arndt Krienen. „Das haben unsere Bürger, das hat unsere Stadt verdient“, ergänzte der OB. Er erinnerte sich an die erste Begegnung mit dem Thema „Grillardor“ auf der Messe Expo Real in München, als Kappenstein ihm gesagt hatte, dass er die Erlebniswelt zum Start der Fußball-Europameisterschaft fertig haben wollte, die nun auf Sommer 2021 verschoben wurde. „Das war ambitioniert, aber wir haben unsere Unterstützung zugesagt“, erklärte Mast-Weisz. Vorausgegangen seien viele Jahre der Überlegung, was mit dem Gelände der alten Straßenmeisterei gemacht werden könnte. „Ich bin froh, dass es dieses Projekt geworden ist“, betonte Mast-Weisz: „Es ist eine tolle Ecke, vor allem auch mit dem DOC um die Ecke, das wir jetzt endlich umgesetzt bekommen wollen.“

Ehe man frisch Gegrilltes probieren konnte, stand ein Rundgang durch die über 2000 Quadratmeter große Erlebniswelt an. Dass Grillen „heute als Lifestyle einen ganz anderen Stellenwert bei den Menschen hat“, wie Weber-Grill-Vertriebsleiter Frank Rommersbach sagte, wurde beim Anblick der über 75 verschiedenen Grills deutlich. 2014 wurde der erste Weber-Store in Berlin eröffnet. Sechs Jahre später würde man daran, dass es in „vielen Weltstädten wie Wien, Linz oder eben auch Remscheid“ weitere Niederlassungen gebe, sehen, welche Bedeutung das Grillen hat, sagte Rommersbach. Neben dem Kauf von Grills und Zubehör gibt es auch die Möglichkeit, Grillkurse zu besuchen. Ein Innenhof lädt zum Verzehr der selbst gegrillten Speisen ein, während große Grill-Events auf der Eventfläche stattfinden können.