Pläne in Remscheid Das wird der neue Sportplatz Neuenkamp

Remscheid · Nicht nur Kunstrasen – und nicht nur spannend für die Fußballer des BV 1910: Am Hohenhagen entsteht ein hochattraktives Angebot. Sportamts-Mitarbeiter Markus Dobke hat die Pläne vorgestellt.

So sieht die Planung für die Sportanlage aus, die zum Tragen kommen würde, wenn die Bezirksregierung beim Schallschutz den Altanlagenbonus anwendet.

So sieht die Planung für die Sportanlage aus, die zum Tragen kommen würde, wenn die Bezirksregierung beim Schallschutz den Altanlagenbonus anwendet.

Foto: Sportamt/TBR

Ein halbes Dutzend Entwürfe hat Markus Dobke seit 2019 vorgelegt und immer wieder überplant. Nun präsentierte der stellvertretende Sportamtsleiter auf der Hauptversammlung des BV 1910 die finalen Überlegungen für die Aufwertung des Sportplatzes Neuenkamp. Aus der nackten Umwandlung des Aschenplatzes in einen Kunstrasen ist nun eine hochmoderne Multifunktionsanlage geworden, die Freizeit- und Schulsport wie Ligafußball gleichermaßen anspricht. Neuenkamp soll die Quartiersbewohner rund um den Hohenhagen mit vielfältigen Möglichkeiten anlocken, eine statistische Zahl berücksichtigend. „70 Prozent der Remscheider betreiben selbstorganisierten Sport“, stellt Dobke fest. Aber auch Vereine wie Sportbund sind begeistert.