1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Remscheid: Corona-Inzidenz sinkt in Remscheid auf 258,7

Zahlen zur Pandemie : Corona-Inzidenz sinkt in Remscheid auf 258,7

Der Inzidenz-Wert, der die Zahl der Corona-Neuinfektionen beschreibt, ist in Remscheid gesunken – und zwar von 291,3 am Mittwoch auf 258,7 am Donnerstag. Vergleicht man ihn mit dem NRW-Schnitt von 173,4, ist er allerdings immer noch deutlich zu hoch.

656 Remscheider sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert und befinden sich in häuslicher Quarantäne. Zudem leben 1317 Personen isoliert, die als Verdachtsfälle gelten.

Insgesamt sind in der Seestadt auf dem Berge bislang 5268 Menschen positiv auf das Virus getestet worden. 4465 sind mittlerweile wieder genesen, 147 sind im Zusammenhang mit der Lungenerkrankung Covid-19 gestorben.

Die Krankenhäuser vermelden 29 Covid-Patienten in stationärer Behandlung, davon zehn auf der Intensivstation. Acht Patienten müssen beatmet werden.

Wegen eines Corona-Falls ist derweil die Gruppe 4 der KTE Fürberg geschlossen worden. Außerdem gehen die Gruppe Bibos der Städt. Kita Am Holscheidsberg, die Bärengruppe der Kath. Kita St. Engelbert und die Seepferdchengruppe der Ev. Kita Klausen in Quarantäne.

Dazu die Klasse AVV1 des Käthe-Kollwitz-Berufskollegs und die Notbetreuung der Klasse 5b der Hauptschule Hackenberg.

(red)