Remscheid: Blitz setzt Gasleitung in Brand

18 Feuerwehreinsätze in Remscheid: Blitz schlägt in Gasleitung ein

Überflutete Keller, ausgehebelte Kanaldeckel, umgestürzte Bäume und ein gefährlicher Brand einer Gasleitung das ist die Bilanz der Unwetternacht von Dienstag auf Mittwochen.

Wie die Feuerwehr mitteilte, registrierte sie bis 23 Uhr 18 Einsätze. Eine Schlechtwetterfront brachte gegen 20 Uhr Hagelschlag und Starkregen über Remscheid. Zudem blitzte und donnerte es gut zwei Stunden kräftig.

Glück im Unglück hatten Bewohner eines Hauses an der Hitdorfstraße in Lennep. Durch einen Blitzschlag geriet im Kellerraum eine Gasleitung in Brand. Ein Hausbewohner fand den Brandherd und schloss geistesgegenwärtig die Gashähne der Therme, heißt es. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an, konnte aber schnell Entwarnung geben. Feuerwehrmänner kontrollieren mit Wärmebildkamera die Kellerräume und sorgten für eine Querlüftung.

Mitarbeiter der Technischen Betriebe Remscheid legten aus Sicherheitsgründen später die gesamte Anlage still. Die Gefahr, dass noch mal ein Blitz einschlägt, sei zu groß gewesen, heißt es im Bericht der Feuerwehr.

(cip)