Remscheid: Abstriche beim Lenneper Sommer

Stammtisch von Lennep Offensiv : Abstriche beim Lenneper Sommer

Lennep Offensiv hatte zum Stammtisch in die Gaststätte „Zum Hasenberg“ eingeladen.

Mehr als 50 Besucher besuchten am Donnerstag den Stammtisch von Lennep Offensiv. Darunter waren viele Gewerbetreibende. Der findet einmal im Monat statt. Der Vereinsvorsitzende Thomas Schmittkamp bedauerte, dass der Technische Beigeordneter Peter Heinze abgesagt hatte. Der Dezernent sollte eigentlich über die „Baustelle Altstadt“ informieren.

Zahlreiche Baustellen behindern den Verkehr in der Altstadt, und eine Durchgangsstraße wird in der Woche komplett für Baufahrzeuge gesperrt. Besonders hart trifft es den Wochenmarkt sowie die Einzelhändler. „Der Markt soll bis Ende des Jahres wegen Bauarbeiten verlegt werden“, informierte Schmittkamp, „die Situation ist für die Einzelhändler schwierig und unbefriedigend.“Daraufhin hatte der Vorsitzende am Mittwoch den Markt und den Bauverkehr beobachten lassen. „Wir haben nur einen Lkw gezählt, der durchgefahren ist. Deswegen muss man doch nicht den Markt verlegen lassen“, sagte er.

Neben den Baustellen sind auch Veranstaltungen wie der „Lenneper Beach“ in einem Schreiben von 17 Händlern und Gastronomen kritisiert worden. Durch die zweiwöchige Veranstaltung muss der Markt ebenso weichen. Zahlreiche Einzelhändler klagten über Umsatzeinbußen.

„Ich denke, dass sich die Dinge jetzt relativiert haben“, sagte Schmittkamp zum Thema Lenneper Beach, „wir haben in Remscheid jedes Jahr viele Veranstaltungen. Da haben wir überlegt, dass weniger mehr ist.“ Der „Lenneper Sommer“ soll bleiben, allerdings soll die Zahl der Veranstaltungen reduziert werden. Ob das den Einzelhändlern gefällt, blieb offen, denn sie stören sich lediglich an Festlichkeiten, bei denen eine Marktverlegung notwendig ist.

Erfreuliche Nachrichten gab es bei der Entscheidung der Stadt Remscheid zur geplanten Werbetafel am Standort Blume. Sobald der Bauantrag genehmigt wird, lässt der Verein eine beleuchtete Werbetafel aufstellen, die auf Veranstaltungen und Aktionen hinweist. „Das wird etwas kostenintensiver, aber das wird dem Standort Lennep guttun“, sagte Schmittkamp.

Kurze Empörung gab es wegen der Umbenennung des Remscheider Weihnachtstreffs. Aus dem Namen „Wintertreff“ wurde „Weihnachtstreff“. Der Verein Lennep Offensiv habe vor zehn Jahren mit dem Weihnachtstreff begonnen. „Wir haben uns alles ehrenamtlich aufgebaut, nun hat ein Privatveranstalter diesen Namen für sich übernommen. Das tut mir in der Seele weh“, sagte Schmittkamp. Der diesjährige Lenneper Weihnachtstreff wird noch größer sein. Höhepunkt ist der Samstagabend.

Außer Neuigkeiten und Ärgernissen gab es auch eine Ehrung. „Ralf Hackländer ist seit Jahren Kassierer und kümmert sich um die Mitglieder, das Layout der Flyer, die Internetpräsenz, hilft bei Veranstaltungen und ist das Rückgrat des Vereines“, lobte Schmittkamp seinen Schwager, „ohne ihn würde das Projekt nicht laufen“.

Mehr von RP ONLINE